Träumen erlaubt! Roadtrip mit Hund durch England & Wales

0

In England, dem Heimatland der Hundeverrücktheit, warten herrliche Wandergebiete ohne Leinenpflicht, bildhübsche Fischerdörfchen mit hundefreundlichen Sandstränden und urige Pubs mit selbstgebackenen Hundecookies auf uns und unsere vierbeinigen Mitreisenden. Für die Zeit nach der Pandemie liefert unsere Reise-Autorin Julia Elling in Ausgabe 06/20 richtig gute Reisetipps! Einen Vorgeschmack bekommt ihr hier. 

NEW FOREST  – Wo Pony, Esel & Co. durchs Dorf flanieren

Lichtdurchflutete Wälder, weitläufige Heide und charmante Dörfer, durch deren Gassen Ponys, Esel, Kühe und Schweine bummeln: Das gibt es nur in New Forest. Auf Grundlage des Common-Land-Gesetzes leben die Tiere im größten unerschlossenen Gebiet Englands völlig frei.

Genieße die wunderbare Natur auf Wanderwegen wie dem Hale and Woodgreen Walk. Stöbere in den bunten Shops im Örtchen Brockenhurst. Mache einen Abstecher an das Ufer des Beaulieu River mit der historischen Siedlung Buckler’s Hard. Erkunde die Gegend mit dem Schiff oder der alten Eisenbahn. Das viktorianische Palace House mit seinen Parks und der Zisterzienserabtei Beaulieu Abbey solltest du auch nicht verpassen.

Tipp: Im gemütlichen Pallets Tea House in Beaulieu gibt es köstliche Erfrischungen – und ab und zu schaut ein Esel herein.

CORNWALL – Weiße Strände, schroffe Küsten & maritimes Flair

Die „englische Riviera“ im Südwesten lockt mit romantischen Fischerdörfern und herrlichen Sandstränden.

Bei manchen gibt es in der Hauptsaison Einschränkungen für Hunde. Doch an über 130 Stränden sind Vierbeiner das ganze Jahr willkommen. Dazu gehört Bedruthan Steps Beach mit der spektakulären Felsenküste. Der 1.014 Kilometer lange South-West-Coast-Path verbindet viele der Höhepunkte Cornwalls. Er gilt als einer der schönsten Wanderwege Englands.

Entdecke darüber hinaus die mystische Artus-Burg Tintagel sowie den Leuchtturm Godrevy. Außerdem warten die Hafenstädtchen wie Port Isaac, Mousehole und Marazion mit der imposanten Gezeiteninsel St. Michael's Mount mit ganz viel Charme auf.

Tipp: Spaziere auf dem Küstenpfad zum Strand in Talland Bay und kehren danach im urigen Blue Peter Inn am Hafen des Schmugglerdorfes Polperro ein. An der Bar stehen Hundekekse bereit!

 

Den vollständigen Artikel mit vielen weiteren hundefreundlichen Reisetipps für einen Roadtrip durch England und Wales findest du in Ausgabe 06/20 von DER HUND! 

Reisen mit Hund ist genau dein Ding? Dann lass dir doch unser Special-Heft rund ums Thema Urlaub mit Hund schicken! 

Nach Ablauf der Brexit-Übergangsfrist bis 01.01.2021 gelten voraussichtlich andere Einreisebedingungen – wie diese aussehen werden, ist offen. Aktuelle Informationen findest du auf der Website des British Government

Du möchtest mehr über die Hunderassen Englands, Schottlands und Irlands erfahren? Dann schau doch mal in unserem Online-Rasselexikon vorbei. Denn dort findest du unter anderem ...

... den English Cocker Spaniel 

... den Sheltie 

.... den Bearded Collie

... den Border Collie

... den Border Terrier 

... den Jack Russell Terrier

... den Staffordshire Bullterrier

... den Beagle und viele mehr!

 

Lena Schwarz

... ist auf dem Land aufgewachsen. In Augsburg studierte sie Anglistik, Amerikanistik und Deutsch als Fremdsprache. Bei DER HUND kann sie ihre Hundeliebe, Naturverbundenheit und Freude am Schreiben sowie Fotografieren vereinen.