Jack Russell Terrier


Foto: Mareike Wegner/baamar-collection.de

Geschichte


In England zählt der Jack Russell Terrier seit vielen Jahren zu den beliebtesten Arbeitsterrierrassen. Man schätzt ihn als Jagdhund oder einfach als unkomplizierten Haus- und Familienhund. Obwohl Jack Russell Terrier bis zur Jahrtausendwende keine eigenständige, anerkannte Hunderasse war, erfreuten sich die kühnen Gesellen vielerorts großer Beliebtheit.

Action, please

Und das ist bis heute so. Seit der Anerkennung stieg die Anzahl der innerhalb des Verbands für das Deutsche Hundewesen e.V. (VDH) gefallenen Jack Russell Terrier-Welpen von 0 – im Anerkennungsjahr – auf 218 im Jahr 2008. Danach ging die Anzahl auf 148 (im Jahr 2011) zurück. Beim Parson Russell Terrier wurde die Spitze im Jahr 2005 erreicht: 1.173 Welpen. 2011 lag die Zahl bei 751. Was Jack Russell Terrier so populär macht, ist ihr angenehmes Temperament, gepaart mit allen Qualitäten, die ein liebenswerter Begleithund braucht. Sportliche Hundehalter kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten. Das erstaunliche Lauf- und Springvermögen der fl inken Terrier ermöglicht viele rasante Freizeitbeschäftigungen. Jack Russell Terrier sind ausdauernde Begleiter bei Wander- oder Radtouren, beim Reiten oder Joggen. Auch Ballspiele stehen bei ihnen hoch im Kurs. Bleiben diese Angebote jedoch aus, kann sich das durchaus rächen.

Charakter


Kleiner Clown mit riesigem Ego.
Wie viel Selbstbewusstsein kann in fünf Kilogramm Hund stecken? Eine Unmenge. Das beweisen Jack Russell Terrier täglich aufs Neue. Das stellt spezielle Anforderungen an ihre Besitzer. Doch die nehmen diese Aufgabe angesichts des überwältigenden Charmes der pfi ffi gen Terrier nur allzu gern an.

Ab in die Tiefe

Jack Russell Terrier sind Jagdhunde, allerdings mit herausragenden Familienhundqualitäten. Doch auch wenn die kecken Jackies als Kinderfreunde, Agility-Cracks und Reitbegleithunde brillieren: Der gesamte Körperbau und alle Sinne des kleinen arbeitsfreudigen Terriers sind auf das Aufspüren von Füchsen und auf das Eindringen in Erdbauten ausgelegt.

Körperbau


Der kompakte Körperbau, die harmonischen Proportionen, die geraden Beine und die kleine Brust machen den Jack Russell Terrier zu einem wendigen und blitzschnell agierenden Jagdhund, der sich sowohl auf die Fuchsjagd als auch auf das Fangen von Mäusen und Ratten versteht.

Fell und Farbe


Das Fell ist glatt-, rau- oder stichelhaarig. Die Farbe Weiß muss vorherrschen, mit schwarzen und/oder lohfarbenen Abzeichen in allen Schattierungen.


Foto: Mareike Wegner/baamar-collection.de

Rassefakten auf einen Blick


Gewicht: 5 bis 6 kg

Größe: 25 bis 30 cm

Ø Lebenserwartung: 13 bis 16 Jahre

lebhaft
Familienhund
größenwahnsinnig
kleine Diebe

Foto: Tatjana Drewka

Foto: Gabriele Metz


Foto: Simone Kochanek/ Ramona Richter/Sigrid Stanick/Tierfotoagentur.de

Geschichte


In England zählt der Jack Russell Terrier seit vielen Jahren zu den beliebtesten Arbeitsterrierrassen. Man schätzt ihn als Jagdhund oder einfach als unkomplizierten Haus- und Familienhund. Obwohl Jack Russell Terrier bis zur Jahrtausendwende keine eigenständige, anerkannte Hunderasse war, erfreuten sich die kühnen Gesellen vielerorts großer Beliebtheit.

Action, please

Und das ist bis heute so. Seit der Anerkennung stieg die Anzahl der innerhalb des Verbands für das Deutsche Hundewesen e.V. (VDH) gefallenen Jack Russell Terrier-Welpen von 0 – im Anerkennungsjahr – auf 218 im Jahr 2008. Danach ging die Anzahl auf 148 (im Jahr 2011) zurück. Beim Parson Russell Terrier wurde die Spitze im Jahr 2005 erreicht: 1.173 Welpen. 2011 lag die Zahl bei 751. Was Jack Russell Terrier so populär macht, ist ihr angenehmes Temperament, gepaart mit allen Qualitäten, die ein liebenswerter Begleithund braucht. Sportliche Hundehalter kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten. Das erstaunliche Lauf- und Springvermögen der fl inken Terrier ermöglicht viele rasante Freizeitbeschäftigungen. Jack Russell Terrier sind ausdauernde Begleiter bei Wander- oder Radtouren, beim Reiten oder Joggen. Auch Ballspiele stehen bei ihnen hoch im Kurs. Bleiben diese Angebote jedoch aus, kann sich das durchaus rächen.


Foto: Mareike Wegner/baamar-collection.de

Charakter


Kleiner Clown mit riesigem Ego.
Wie viel Selbstbewusstsein kann in fünf Kilogramm Hund stecken? Eine Unmenge. Das beweisen Jack Russell Terrier täglich aufs Neue. Das stellt spezielle Anforderungen an ihre Besitzer. Doch die nehmen diese Aufgabe angesichts des überwältigenden Charmes der pfi ffi gen Terrier nur allzu gern an.

Ab in die Tiefe

Jack Russell Terrier sind Jagdhunde, allerdings mit herausragenden Familienhundqualitäten. Doch auch wenn die kecken Jackies als Kinderfreunde, Agility-Cracks und Reitbegleithunde brillieren: Der gesamte Körperbau und alle Sinne des kleinen arbeitsfreudigen Terriers sind auf das Aufspüren von Füchsen und auf das Eindringen in Erdbauten ausgelegt.


Foto: Mareike Wegner/baamar-collection.de

Körperbau


Der kompakte Körperbau, die harmonischen Proportionen, die geraden Beine und die kleine Brust machen den Jack Russell Terrier zu einem wendigen und blitzschnell agierenden Jagdhund, der sich sowohl auf die Fuchsjagd als auch auf das Fangen von Mäusen und Ratten versteht.

Fell und Farbe


Das Fell ist glatt-, rau- oder stichelhaarig. Die Farbe Weiß muss vorherrschen, mit schwarzen und/oder lohfarbenen Abzeichen in allen Schattierungen.

Rassefakten auf einen Blick


Gewicht: 5 bis 6 kg

Größe: 25 bis 30 cm

Ø Lebenserwartung: 13 bis 16 Jahre

lebhaft
Familienhund
größenwahnsinnig
kleine Diebe

Foto: Tatjana Drewka

Foto: Gabriele Metz


Foto: Simone Kochanek/ Ramona Richter/Sigrid Stanick/Tierfotoagentur.de

Miriam Wirths

... arbeitet im Online-Team der DER HUND Website und an der » Facebook-Fanpage. Ihr absoluter Lieblingshund aus unserem Rasselexikon ist der » Kooikerhondje - werft doch gleich mal einen Blick auf den "alten Holländer".

Du suchst eine bestimmte Hunderasse?

Scroll Up