Diensthunde: Deutscher Schäferhund, Malinois & Rottweiler

0

Fit, unbestechlich, bestens ausgebildet – das sind die Hunde, die bei Zoll, Militär und Polizei ihren Dienst verrichten. DER HUND stellt Ihnen in Ausgabe 8/2016 drei Diensthunderassen vor.

Die Nase vorn bei den Diensthundestaffeln der Länder und bei der Bundespolizei haben zwei sportliche Rassen, die auch bei privaten Haltern sehr beliebt sind: der Deutsche Schäferhund und der Belgische Schäferhund, genauer der Malinois. Der Rottweiler wird inzwischen immer seltener als Diensthund eingesetzt.

Deutscher Schäferhund

Deutsche Schäferhunde haben meist kurzes Stockhaar. Hunde mit langem Stockhaar nennt man auch Altdeutsche Schäferhunde. Foto: Heinz Meis/istockphoto.com

Bei keiner anderen Rasse verzeichnet der VDH jedes Jahr so viele Welpen. Laut dem Verein für Schäferhunde (SV) e.V. leben in Deutschland rund eine Viertelmillion dieser athletischen Hunde. Von Anfang an sollte der Deutsche Schäferhund Gebrauchshund sein. Er hütete Schafe, arbeitete als Militärhund im Krieg und überzeugte schließlich auch bei der Ausbildung zum Diensthund der Polizei. Wenig verwunderlich, ist er doch mutig, arbeitsfreudig und will seinem Menschen gefallen!

 

Malinois

Malinois
Der Malinois ist neben Groenendael, Tervueren und Laekenois eine der vier Varietäten des Belgischen Schäferhundes. Foto: Rolf Klebsattel/Fotolia.com

Die belgische Sportskanone begeistert Diensthundeführer und Hundesportler zugleich. Immer eifrig, schlau und sensibel eignet sich die Rasse gut für die Ausbildung zum Polizeihund. Zunächst durchlaufen alle Hunde dabei die Schutzhundeausbildung. Erst danach können Spezialausbildungen wie die zum Drogenspürhund dazukommen.

Rottweiler

Rottweiler Tierfotoagentur
Da sich früher vor allem Metzger um die Zucht der Rasse kümmerten, heißt sie auch Rottweiler Metzgerhund. Foto: Tierfotoagentur.de/Traumfoto

Früher bewachte und trieb das schwäbische Muskelpaket Viehherden. Dazu brauchte der Rottweiler Nervenstärke, Mut und Ausdauer. Diese Eigenschaften brauchte er auch im Schutzdienst, für den er überwiegend eingesetzt wurde. Verdrängt haben ihn Kollegen wie der Deutsche Schäferhund und Malinois. Sie eignen sich besser als Spürhunde und daher für zusätzliche Aufgaben. Aber als Familienhund hat der Rottweiler auch heute noch viele Fans.


Lesen Sie mehr über diese pflichtbewussten Hunde in Ausgabe 8/2016 von DER HUND.

DER HUND ist auch als Online-Ausgabe erhältlich!

Hier gehts zum Allgemeinenen Deutschen Rottweiler-Klub e.V.
Hier gehts zum Deutschen Malinois-Club e.V.

 

Miriam Wirths

... arbeitet im Online-Team der DER HUND Website und an der » Facebook-Fanpage. Ihr absoluter Lieblingshund aus unserem Rasselexikon ist der » Kooikerhondje - werft doch gleich mal einen Blick auf den "alten Holländer".

Schreibe einen Kommentar

Um offensichtlichen Spam zuverlässig herauszufiltern, werden die Kommentare händisch moderiert, erscheinen also erst nach manueller Freischaltung und einer kurzen Wartezeit.

Du suchst eine bestimmte Hunderasse?

Scroll Up