Hunderassen: American Water Spaniel

0

Bei der Entstehung des American Water Spaniels wurden vermutlich Hunderassen wie Old English Water Spaniel, Irish Water Spaniel und Field Spaniel beteiligt. Seit 1920 wurde der American Water Spaniel gezielt für das Apportieren des Wildes vom Schiff oder Kanu und für die Jagd auf dem Land gezüchtet. 

Eine mittelgroße Hunderasse mit gelocktem Haar

Der American Water Spaniel kann bis zu 46 cm groß sein und ist von kräftiger und muskulöser Statur. Sein gewelltes oder gelocktes Fell mit dichter Unterwolle schützt ihn vor schlechten Wetterbedingungen und Nässe. An den Läufen und Rute ist das Fell länger. Der American Water Spaniel kann einheitlich braun, lederbraun oder schokoladenbraun sein. Kleine weiße Abzeichne an Pfoten und Brust sind erlaubt. Seine Ohren sind mittelhoch angesetzt, lang und breit. Augen und Nase haben ähnliche Farbe wie das Fell. Die Rute ist lang und wird leicht über der Rückenlinie getragen.

Das Wesen des American Water Spaniels

Der American Water Spaniel ist ein freundlicher und liebenswerter Hund, der sehr an seinem Menschen hängt und sich bemüht, ihm zu gefallen. Er bewegt sich sehr gerne, lernt schnell und zeigt hervorragende Leistungen bei der Jagd.  In seinem Revier ist er in der Regel wachsam, aber nicht aggressiv.

Bewegungsfreudiger Jagdhund

Der American Water Spaniel braucht viel Auslauf und Beschäftigung. Spiele wie Fährtenarbeit und Apportieren – besonders im Wasser – bringen ihm unheimlich viel Spaß. Auch für Hundesportarten eignet sich diese Hunderasse gut. Die Lieblingsbeschäftigung des American Water Spaniels ist aber die Jagd. Wenn du diesen Hund besonders glücklich machen möchtest, solltest du mit zur Jagd nehmen. Diese Hunderasse ist sehr intelligent und sollte auf jeden Fall gefordert werden.

Zeichnung des Kopfes eines American Water Spaniels
Foto: dneprstock/stock.adobe

Einfache Kommandos lernt der American Water Spaniel schnell und er bemüht sich beim Training, Kommandos perfekt auszuführen. Damit er sich nicht langweilt, sollte man ihm die Gelegenheit geben, seinen Kopf einzusetzen und komplexere Aufgaben lösen zu dürfen. Die Fellpflege kann bei dieser Rasse etwas aufwendig sein. Das Fell soll nicht nur gebürstet und gekämmt werden, sondern auch getrimmt.  Die Hunde sind für gewöhnlich robust, rassentypische Erkrankungen sind nicht bekannt.

In Europa selten – eine:n gute:n Züchter:in finden

Der American Water Spaniel ist außerhalb der USA nicht zu sehr verbreitet. Die Suche nach Züchtern dieser Hunderasse kann also etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Steckbrief: American Water Spaniel

  • Herkunft: USA
  • Widerristhöhe: 38-46 cm
  • Gewicht: 11-20 kg
  • Fellfarben: braun, lederbraun oder schokoladenbraun

Besondere Merkmale 

  • mittelgroß und muskulös
  • gelocktes oder gewelltes Fell mit dichter Unterwolle
  • lange und breite Hängeohren

FCI-Klassifikation: Gruppe 8 Apportierhunde, Wasserhunde, Stöberhunde; Sektion 3 Wasserhunde

Avatar

Schreibe einen Kommentar

Um offensichtlichen Spam zuverlässig herauszufiltern, werden die Kommentare händisch moderiert, erscheinen also erst nach manueller Freischaltung und einer kurzen Wartezeit.

Du suchst eine bestimmte Hunderasse?