fbpx
Hundum kompetent: für dich und deinen Liebling
Nicht irgendein, sondern DAS Magazin für dich und deinen Hund!
Das Magazin, das dein Hund lesen würde
Hundum kompetent: für dich und deinen Liebling
logo

Die finalen Fazits sind da: WOW Community-Test

15/11/2022

Insgesamt einen Monat lang haben unsere 5 Testerinnen das Nassfutter von WOW ihren Hunden gefüttert. Hier teilen sie ihre finalen Bewertungen mit uns! 

Wir stellen dir hier die Teams aus der DER HUND Community sowie das Futter vor. Ihre ersten Eindrücke haben die Teams nach 2 Wochen Testzeit mit uns geteilt. Diese Zwischenberichte findest du hier.

In ihren finalen Fazits verteilen die Teams ihre Punkte mithilfe unserer Pfötchenskala (1 = “Da besteht noch einiges an Verbesserungsbedarf” bis 5 = “Fanden wir richtig gut! “). Sie bewerten Aspekte wie die Verpackung und die Angaben darauf, den Geruch sowie die Konsistenz des Futters. Natürlich geht es vor allem auch darum, wie das Nassfutter von WOW den Hunden über den längeren Zeitraum geschmeckt hat und wie sie es vertragen haben.

Klicke einfach auf die Namen, um ohne Scrollen zum jeweiligen Test-Team zu springen.

Barry und Oonagh mit Karina: finales Fazit

Wie gut war die Verpackung? (Aussehen, Haltbarkeit, Gestaltung, Handhabung?)

Die Verpackung gefällt mir optisch sehr gut. Das Futter ist gut haltbar, sodass man locker einen Vorrat daheim lagern kann, ohne Angst zu bekommen, dass was abläuft.

Die Gestaltung ist niedlich und schlicht gehalten, was mir persönlich zusagt, da die Packung nicht überladen wirkt und alle nötigen Infos schnell zu finden sind.

Die Handhabung ist leicht, die Dosen lassen sich problemlos (und kleckerfrei) öffnen und mittels handelsüblichen Dosendeckeln verschließen. Positiv anzumerken: Die Verpackung besteht aus recycelten Materialien, was der Umwelt zu Gute kommt. –> 5 Pfoten für die Verpackung 

Wie hat es geschmeckt – auf Dauer, zu Beginn, am Ende?

Geschmacklich hat das Futter von Anfang an in jeglichen Geschmacksrichtungen überzeugt. Die Näpfe werden nach wie vor direkt geleert und bis auf das letzte bisschen ausgeschleckt. Sowohl Barry, der eher wählerisch ist, als auch Oonagh, die alles futtert, geben 5 Pfoten.

Wie haben dir Geruch/Konsistenz/Farbe des Futters zugesagt?

Der Geruch ist bei keiner einzigen Sorte negativ aufgefallen. Die Konsistenz ist prima und sogar für unsere  Futtertube geeignet, sodass wir das Futter auch unterwegs und zum Training mitnehmen können. Die Farbe unterscheidet sich je nach Sorte ein wenig. Sie wirkt aber nirgends “abstoßend” oder “auffällig”, sondern eher ansprechend.

Wie gut haben Barry und Oonagh das Futter vertragen? Warst du damit zufrieden, was hinten wieder rausgekommen ist?

Das Futter hat mich positiv überrascht, was die Verträglichkeit angeht. Da Barry leider einen recht empfindlichen Magen hat, haben zuvor einige Futtersorten bei ihm zu Krämpfen, Erbrechen oder Durchfall geführt. Bei den Nassfuttersorten von Wow verträgt er jede Sorte. Seit Beginn des Testes gab es bei ihm keinerlei Beschwerden. Oonagh hat eher einen Magen aus Stahl, daher war ich mir bei ihr von vornherein sicher, dass sie das Futter verträgt und lag damit richtig. Die Häufchen waren durchweg unauffällig. –> 5 Pfoten für die Verträglichkeit

Ist dir etwas besonders aufgefallen – gab es Veränderungen?

Barry frisst seitdem fast täglich seine Näpfe komplett leer, dass war vorher nicht so. Heute frisst er nur dann nicht auf, wenn er merkt, dass was Spannendes ansteht, da wird er dann doch sehr aufgeregt. Dann kommt der Rest vom Futter in die Tube und geht halt mit auf Tour. Oonagh schiebt ihren Napf – trotz rutschfester Napfunterlage – durch den Hausflur, um ja keinen Schleck drinnen zu lassen.

Wenn du das Futter im Ganzen betrachtest – wie gut passt es für dich und deine Hunde auf der Pfötchenskala?

Tatsächlich bin ich mir sehr sicher, dass wir in Zukunft bei dem Futter bleiben werden, da meine Zwerge es sehr gut vertragen und auch gerne fressen.

Insgesamt sind wir von dem Futter sehr überzeugt und geben ihm in der Gesamtwertung volle 5 Pfoten.

Wenn du das Futter im Ganzen betrachtest – wie gut passt es für dich und deine Hunde auf der Pfötchenskala?

Tatsächlich bin ich mir sehr sicher, dass wir in Zukunft bei dem Futter bleiben werden, da meine Zwerge es sehr gut vertragen und auch gerne fressen.

Insgesamt sind wir von dem Futter sehr überzeugt und geben ihm in der Gesamtwertung volle 5 Pfoten.

Flóki mit Julia: finales Fazit

Die Dosen gefallen uns optisch sehr gut und sie stechen von den Farben gut hervor! Die einzelnen Sorten lassen sich dadurch sehr gut auseinanderhalten. Sie lassen sich leicht öffnen und das Futter lässt sich sehr gut und fast rückstandslos aus der Dose herausnehmen.

Flóki liebt Lachs, daher hat es uns nicht gewundert, dass er sich bei der Sorte direkt ans Futtern macht 🙂 Die anderen Sorten schmecken ihm aber auch sehr gut, nur ist er da nicht so euphorisch 🙂 Seine Lieblingssorte „Lachs“ haben wir direkt in der großen Dose nachbestellt! 

Ich war erst etwas skeptisch, da es sich etwas matschig anfühlt beim Herauslöffeln aus der Dose. Also weniger fest, als ich es von Nassfutter gewohnt war. Aber da es Flóki schmeckt, ist das wohl kein entscheidendes Kriterium 🙂

Vom Geruch her finde ich es sehr angenehm und definitiv besser als manchen Doseneintopf für uns Menschen! Farblich sieht es aus wie gegartes Fleisch und insgesamt sind wir damit super happy!

Flóki hat es sehr gut vertragen. Wir konnten keine Veränderung beim Kot feststellen.

Unser eher mäkeliger Hund, der gern frisst, wann es ihm passt und auch nur aus dem Suppenteller, ist häufiger direkt hingegangen und hat gefressen. Auch war der Teller immer leer geschleckt!

Wir vergeben 4,5 Pfötchen. Einen halben Punkt ziehen wir ab, da in fast jeder Sorte Huhn enthalten ist, was viele Hunde leider nicht vertragen.

Insgesamt sind wir total zufrieden und auch super happy, dass wir ein Nassfutter gefunden haben, das Flóki nicht nur verträgt, sondern auch gerne frisst!

Baika mit Britta: finales Fazit

Zum Testen habe ich die Sorten Lachs, Rind, Wild, Lamm und Pute erhalten.

Die Dosen haben je nach Inhalt eine andere Farbe und lassen sich dadurch leicht auseinanderhalten. Außerdem sind sie sehr einfach zu öffnen. Unsere Dosen lassen sich gut lagern, da sie stapelbar sind und fast 3 Jahre haltbar.

Die WOW Schrift mit der Hundenase in der Mitte find ich gelungen. –> Wir vergeben 5 Pfötchen!

Der angenehme Geruch beim Öffnen der Dose fiel nicht nur unserer Baika, sondern auch mir sofort auf und selbst nach 4 Wochen bin ich noch davon begeistert. –> 5 Pfötchen von uns

Gut und wichtig ist die Verwendung regionaler Produkte und der Verzicht auf künstliche Zusatzstoffe!

Wir füttern 2x am Tag und ich kann sagen: Die Häufchen sind kleiner geworden.

Unserer Baika schmecken nach wie vor alle Sorten: Lachs, Rind, Lamm, Pute und Wild.

Der Test ,,NASS gegen TROCKEN“ hat sich nicht verändert. Unser Eurasiermädchen hat sich sofort für das WOW Nassfutter entschieden und da Eurasier recht meinungsstabil sind, wird das wohl auch so bleiben.

Baika vergibt 5 leckere Pfötchen.

Kleiner Tipp: Die Zusammensetzung könnte auf der Dose besser deklariert werden. Es sind ja nur gute Zutaten verarbeitet, aber für Hunde mit Allergien ist es sehr wichtig! Lachs enthält 40 % Fisch, 31 % Rind … Bei Lachs mit Löwenzahn & Brennnessel vermutete ich kein Rind. Erst beim genauen Betrachten war es ersichtlich.

Es wäre auch sehr schön, wenn die Dosen einen wiederverschließbaren Deckel aus Kunststoff hätten, so könnte man angebrochene Dosen hygienischer aufbewahren.

Die Deckel könnten z.B. extra geordert oder beigegeben werden und müssten nicht auf jeder Dose sein. –> Ich vergebe 3 Pfötchen 

[Anm. der Redaktion: Wiederverwendbare Dosendeckel sind im WOW.pet Online-Shop erhältlich 🙂]

Wir können auch nach 4 Wochen sagen: Das Futter ist bei Baika beliebt, sie verträgt es sehr gut und nimmt es gerne an. Für sie ist das Futter bestens geeignet. Wir können das WOW Nassfutter mit gutem Gewissen weiterempfehlen und geben gute 4,5 Pfötchen.

Heidi mit Nina: finales Fazit

Die Verpackung ist äußert ansprechend und die Dosen sehen sehr hochwertig aus. Da, wo es möglich ist, wird recycelt. Einfache Handhabung aufgrund der Dosenlasche. Das finde ich mega praktisch.

Die Snacks sind in wiederverschließbaren Beuteln, diese könnte man sogar wieder auffüllen und weiterverwenden.

Heidi hat es von Beginn an ohne zu zögern verspeist. Das Menü Lachs mit Löwenzahn sowie Lamm mit Kürbis findet sie besonders lecker. Ich war von der Farbe und dem Geruch echt positiv überrascht, sehr angenehm und nicht penetrant. Die Konsistenz ist schön weich und lässt sich einfach entnehmen.

Der Inhalt passt zum Design 😊 WOW, PAWfect!

Heidi ist etwas empfindlich mit ihrer Verdauung, es war aber alles zufriedenstellend, was hinten wieder rausgekommen ist. Keinerlei Auffälligkeiten, alles so wie es sein sollte, in fester Wurfqualität 😉

Im Großen und Ganzen gibt es nichts zu beanstanden. Der hohe Fleischanteil und die getreidefreie Zusammensetzung erhalten von uns volle Punktzahl sowie die super Akzeptanz.

Das Sortiment von WOW bietet alles, was Hund braucht: Nass-, Trockenfutter, natürliche Snacks und sogar eine Leberpastete aus der Tube. Alles ist getreidefrei, ohne künstliche Farb-, Aroma und Konservierungsstoffe und es wird großen Wert auf regionale Produkte aus Österreich gelegt.

Auf der Homepage gibt es einen Bedarfsrechner, dort kann man sich die Richtwerte für die tägliche Futterempfehlung berechnen lassen. Da es immer sehr individuell ist, bietet WOW hier z.B. auch eine Beratung an.

Was ich besonders toll finde, dass es ein familiärer Betrieb ist und kein Riesenkonzern, ich hoffe das bleibt auch so 😉!!! 

Wir vergeben volle Pfotenpunkte für die Qualität der WOW Hundefuttersorten, Verträglichkeit sowie das stimmige Gesamtkonzept.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Katharina Miklauz und bei DER HUND-Redaktion, dass wir am Community Test teilnehmen und das tolle Futter kennenlernen durften.

Phoebe mit Lisa: finales Fazit

Hallo liebe Der Hund Community,

heute berichten wir von unserem finalen Fazit unserer 4 Wochen Testzeit mit dem WOW Nassfutter.

In der Umstellungsphase hatte Phoebe schon keine Probleme mit der Verdauung und das ist auch so geblieben. Sie liebt das Futter wirklich sehr.

Seit Phoebe ausschließlich das Nassfutter bekommt, trinkt sie an normalen Tagen fast nichts mehr, was mir zeigt, dass ihr Bedarf fast komplett gedeckt ist.

Ich persönlich mache, da sie ein ja ein Dalmi ist, trotzdem zum Abendessen noch einen Schluck Wasser ins Futter, nur um sicher zu gehen 😉

Phoebe hatte über die komplette Zeit keine Blähungen und ihr Kot war 1a. Ich finde sogar, dass ihr Mundgeruch etwas zurückgegangen ist. Ihr Fell ist unverändert, es sieht sehr gut aus, aber sie haart weiterhin dalmitypisch.

Die Portionsgrößen gefielen mir besonders gut, da sie genau gepasst haben mit einer Dose pro Mahlzeit. Gerade wenn man verreisen möchte und keinen Kühlschrank zur Hand hat, finde ich das sehr praktisch 🙂

Wie in unserem Zwischenbericht schon erwähnt, gefiel uns auch die Verpackung sehr gut. Es ist schnell ersichtlich, was in den jeweiligen Dosen drin ist und durch die unterschiedlichen Farben weiß man auch schnell, welche Sorte man nimmt, ohne nochmal lesen zu müssen.

Die Zutaten sagen uns auch sehr zu, selten findet man Hundefutter mit so besonderen Inhalten wie Löwenzahn und Brennnessel.

Die Dosen ließen sich leicht öffnen, beim Herausnehmen kam alles mit raus und ist schnell im Hund gelandet 😀 Die Haltbarkeit ist auf den Dosen mit 2025 angegeben, aber so lang würde es eh keine Dose hier schaffen.

Die Konsistenz hat mir sehr gut gefallen, durch die Zwischenberichte der anderen habe ich auch den Trick übernommen, etwas davon in eine Leckerlietube zu füllen und das gab es dann als Jackpot beim Spaziergang.

Die Farbe und der Geruch waren durchweg frisch und sehr angenehm und auch nach 2 Wochen und mehr gab es keine Ablagerungen wie Fett oder Glibber in den ungeöffneten Dosen.

Alles in allem finden wir tatsächlich, dass es keinen Verbesserungsbedarf gibt an den Sorten, die wir getestet haben.

Wir vergeben die kompletten 5 Pfötchen (sogar mit +) für das WoW Nassfutter in den Sorten:

  • Lachs mit Löwenzahn und Brennnessel
  • Wild mit Seealge und Süßkartoffel
  • Lamm mit Kürbis und Brennnessel
  • Pute mit Zucchini und Löwenzahn
  • Rind mit Karotte und Zuchini

Wir danken allen zwei- und vierbeinigen Testerinnen und Testern herzlich für ihren Einsatz und die Einblicke in ihre Erfahrungen und Bewertungen! 

Auch interessant

Community-Test
Testfazit: DOG'S LOVE Nassfutter
Wie das Nassfutter von DOG'S LOVE nach 4 Wochen Testzeit abgeschnitten hat, berichten die 5 Teams hier.
weiterlesen
Community-Test
Das DOG'S LOVE Nassfutter nach 2 Wochen
Hier berichten unsere 5 Test-Teams über die Erfahrungen mit dem Monoprotein-Nassfutter von Dog's Love in den ersten 2 von 4 Wochen Testzeit.
weiterlesen
Community-Test
Die 5 Test-Teams: Monoprotein-Nassfutter von DOG'S LOVE
Hier stellen wir die 5 Mensch-Hund-Teams vor, die das Nassfutter von DOG'S LOVE in den Sorten Ente und Pferd testen werden.
weiterlesen

Alle wichtigen News als
Erste:r erhalten

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte einmal im Monat spannende Infos.