Finale Fazits: Community-Test Carnilove True Fresh

0

Unsere 10 Test-Teams haben über mehrere Wochen das Trockenfutter Carnilove True Fresh für die DER HUND Community getestet. Ihre ersten Eindrücke haben sie bereits in ihren Zwischenberichten geteilt. Zum Finale des Tests ziehen sie nun ihre Fazits und vergeben Pfötchen!

Die Pfötchen-Skala geht von 1 bis 5. Das untere Ende bedeutet so viel wie „Da besteht noch einiges an Verbesserungsbedarf“. 5 Pfötchen übersetzen wir mit „Fand ich richtig gut!“

Du möchtest mehr über die Test-Teams erfahren? Das kannst du hier! Infos über das Futter findest du unten im Beitrag!

Army und Lauras Fazit 

Die Verpackung lässt sich problemlos verschließen und auch das Design gefällt mir sehr gut. Außerdem liegt die Verpackung gut in der Hand. Das Material ist angenehm. → 5 Pfötchen

Mein Hund ist seeehr wählerisch und hat kaum Futtertrieb, wie man es von den meisten Border Collies kennt. Von Trockenfutter war Army nie so wirklich begeistert. Doch als er nur kurz an der offenen Verpackung schnüffelte, hat er sie mir aus der Hand ziehen wollen. Er liebt das Futter von Carnilove und es wurden schon einige Leckerlis nachbestellt. → 5 Pfötchen

Border Collie Army trägt eine Carnilove True Fresh Fish Packung

Wie hat es deinem Hund geschmeckt – auf Dauer, anfangs, am Ende?

Sehr gut. Er frisst das Futter immer noch so gerne wie am Anfang und es wird täglich in unserem Alltag für das Training genutzt. Army findet das Futter überhaupt nicht langweilig. → 5 Pfötchen 

Border Collie Army liegt neben 2 Packungen True Fresh (Beef und Fish)

Ist dir etwas besonders aufgefallen – gab es Veränderungen?

Nein, nur dass wir, seitdem wir das Futter testen, viel mehr damit trainieren. Früher haben wir die Tricks mit Spielzeug geübt, von dem Futter ist Army aber so begeistert, dass es sogar damit sehr gut klappt. → 5 Pfötchen 

Bud, Terence und Connys Fazit

Wir geben der Verpackung 4 von 5 Pfoten. Uns hat alles super gefallen, aber beim zweiten Sack hat der Wiederverschluss leider nur 3x Öffnen ausgehalten, danach bekamen wir ihn einfach nicht mehr zu und haben dann das Futter umgefüllt 🙂

Die weihnachtlichen Corgis Bud und Terence mit dem Carnilove True Fresh "Fresh Turkey"

Wie war der erste, zweite, spätere Eindruck und wie kam das Futter bei deinem Hund an?

Hier gibt es die vollen 5 Pfoten. Selten haben unsere Hunde so viel für ein Futter gemacht und waren so versessen darauf endlich zu essen. Diese Einstellung hat sich bis jetzt nicht geändert.

Wie hat es geschmeckt - auf Dauer, zu Beginn, am Ende?

Auch hier gibt es wieder 5 Pfoten. Bud hat am Anfang, wie immer, ein bisschen gemäkelt, hat aber ganz schnell das Futter für sich entdeckt. Das ist auch das erste Trockenfutter, auf dass er sich auch stürzt, selbst wenn es nicht eingeweicht ist ^^ Terence liebt Futter ja generell, aber die Sabberflecken sprechen eine eindeutige Sprache, wenn er auf die Schüssel warten muss.

Bud und Terence mit einem großen Sack Carnilove True Fresh

Ist dir was besonderes aufgefallen - gab es Veränderungen?

Wie auch schon vorher gibt es wieder 5 Pfoten. Wir füttern jetzt schon gut 1 1/2 Jahre Futter von Carnilove und sind generell begeistert. Auch beim True Fresh glänzt das Fell wie es schöner nicht sein könnte (wir wurden sogar vom Tierarzt dafür gelobt). Auch die Zähne und das Zahnfleisch sind weiterhin in makellosem Zustand, also alles in allem perfekt 🙂

Wenn du das Futter im Ganzen betrachtest - wie gut passt es für dich und deinen Hund auf der Pfötchenskala? 

Hier würden wir gerne 100 Pfötchen geben 🙂 Wir haben in den letzten Wochen die Erfahrung gemacht, dass das Futter perfekt zu unseren zwei Großen passt und wir auch Leia, wenn sie groß ist, auf das Futter umstellen möchten.

Das Gewicht halten beide super, trotz der Umstellung und auch mal fauleren Tagen auf der Couch. Sie haben auch weiterhin genug Energie (sogar noch etwas zu viel) wenn wir Wandern gehen, oder lange Spaziergänge unternehmen. Die Konzentration lässt auch beim Trainieren nicht so schnell nach. Da geben wir ihnen das Futter auch als Leckerlies, was bis jetzt selten bis nie funktioniert hat, aber da es beiden so gut schmeckt, freuen sie sich auch auf diese Belohnung.

Wie ihr seht, können beide selbst beim Foto die Schnauze nicht vom Futter fernhalten 😉 Das ist, denke ich, das aussagekräftigste Argument direkt von den Testern an euch.

Cody und Hannahs Fazit

Nach der Öffnung des Pakets war ich sehr positiv überrascht. Die Futterverpackung war toll gestaltet, alle Informationen, die für Hund und Halter wichtig und interessant sind, waren drauf. Die Packung hat gezeigt, dass Wert auf Nachhaltigkeit gelegt wird, was ich toll finde und nur unterstützen kann. → 5 von 5 Pfötchen 

Mein Vierbeiner Cody half mir, die Produkte aus dem Versandkarton herauszuholen, da war er schon ganz neugierig. Als ich dann die Verpackung öffnete, war Cody so frech und steckte erstmal seinen Kopf in die Öffnung des Futtersacks.

Meine Sorge, dass er das Futter ablehnte, was er bei mehreren Futtermarken tut, war komplett unbegründet. Das Futter wird nun heiß begehrt von meinen beiden Fellnasen. → 5 von 5 Pfötchen

Auch der Hund meiner Eltern durfte kosten und ihr schmeckt es ebenfalls fantastisch.

Bei der Fütterung ist Cody nun immer freudig dabei, frisst sein Futter auch im Normalfall ganz leer. → 5 von 5 Pfötchen 

Ich bin dankbar, einer der Tester sein zu dürfen, bzw. mein Hund ist dankbar, einer Tester sein zu dürfen. Es ist eine tolle Möglichkeit, seinen Geschmack noch besser kennenzulernen.

Border Collie Cody hat das True Fresh Trockenfutter sehr gut geschmeckt.

Frida und Tatjanas Fazit

Unser Gesamteindruck von „Carnilove True Fresh – Fresh Fish“ ist sehr positiv. Die Verpackung macht einen umweltbewussten Eindruck und hat ein ansprechendes Design. Der Verschluss ist besonders praktisch, dass das Futter nicht austrocknet.

Border Collie Frida testet die Carnilove True Fresh Sorte Fisch.
DER HUND Community-Testerin Frida, eine Border Collie-Dame.

Die Futterstücke haben eine gute Größe, dunkelbraune Farbe und fühlen sich leicht fettig an. Teilen lassen sich die Stücke nicht gut. Am Geruch ist gut erkennbar, dass es sich um ein Hundefutter aus Fisch handelt.

Frida hat das Futter durchgängig sehr gerne gefressen.

Ich fand das Knusper-Geräusch besonders und dass der Fisch ausschließlich aus nachhaltiger Fischerei stammt.

Auf der Pfötchenskala würden wir das Futter mit 5 Pfötchen bewerten.

Juna und Sandras Fazit

Die Verpackung mit dem Zip war sehr gut, praktisch und hat vor allem luft- und geruchsdicht abgeschlossen, das ist mir beim Hundefutter immer sehr wichtig.

Das Futter kam bei unseren mäkeligen Juna super an. Sie frisst es sehr gerne. Zwischendurch gab es vereinzelte Tage, da hat sie doch mal bei den anderen in den Napf geschaut, aber sich dann für ihren Napf entschieden. An Tagen mit Zughundesport hat sie mehr Futter als angegeben bekommen, damit sie nicht abnimmt. Damit sind wir super zurecht gekommen.

Das Fell ist immer noch weich und glänzend, die Zähne ohne Verfärbungen.

Auch Husky Juna, eigentlich eine mäkelige Fresserin, hat das Futter geschmeckt.
8 am Wagen vorgespannte Huskys, darunter Testerin Juna

Sie verwertet es sehr gut. Wir werden es Juna weiter füttern, weil es ihr so gut schmeckt und sie ihr Gewicht hält. Abwechslung braucht sie zwischendurch.

Wir vergeben 4 Pfötchen auf der Skala, da wir recht hohe und spezielle Anforderungen haben, bei den vielen Kilometern, die Juna im Jahr hinter sich lässt. Wir können es auch an mäkelige Hunde mit viel Energie weiterempfehlen und sind richtig begeistert.

Danke, dass wir dabei sein durften!!!

Katara und Annikas Fazit

Die Verpackung war ansprechend. Leicht zu öffnen, und wieder verschließbar. Auch das Design gefällt uns mega gut: nicht zu überladen, einfach stimmig. 5 Pfötchen

Der erste Eindruck war sehr positiv. Auch nach den Wochen war Katara jeden Tag aufs Neue begeistert. Die Kroketten hatten eine perfekte Größe. → 4 Pfötchen

Katara war von Anfang an bis Ende begeistert. Und nicht nur sie, sondern auch die Katzen, die haben nämlich den Sack aufgerissen und sich die Bäuchlein voll geschlagen → 5 Pfötchen

Positiv aufgefallen ist mir das katara nicht weiter abgenommen hat da das futter einen super Fettgehalt hat. → 5 Pfötchen

Im Ganzen betrachtet ist es ein super Futter. Katara hat es super gerne gefressen und auch die Katzen.

Lupin und Mikes Fazit

Die Verpackung hat uns gut gefallen, schlichtes und einfaches Design. Positiv ist, dass man sie wieder verschließen kann.

Das Futter kam im Nachhinein besser an, als unser „Stammfutter“. Am Anfang war es natürlich super interessant, dann gab es wieder Phasen, wo es nur mittelmäßig lief, aber im Großen und Ganzen besser als sonst.

Auf der Pfötchenskala vergeben wir 4 von 5 Pfötchen. Ich denke, dass für uns noch ein bischen Luft nach oben ist.

Lupin, ein Weißer-Schäferhund-Husky-Mix, fraß Carnilove True Fresh gerne.

Lupin mochte es lieber als unser anderes Futter, hat es aber auch manchmal liegen gelassen, da fehlt uns noch ein Stückchen. Für uns ist es auf jeden Fall eine Überlegung wert, das Futter dauerhaft zu wechseln.

Epagneul-Breton-Mix Malo fand das Futter ebenfalls prima.

Malo und Sabrinas Fazit

Die Verpackung ist sehr ansprechend und angenehm gestaltet. Lässt sofort erkennen, um welche Sorte es sich handelt und lässt sich auch prima wiederverschließen, sodass der Geschmack erhalten bleibt.
Dafür geben wir 5 🐾

Das Futter hat uns von ersten Eindruck hin bis zum heutigen Tag überzeugt. Es riecht angenehm, hat die richtige Größe und ist auch weder zu ölig, noch zu trocken. Es gab keinen einzigen Tag, an dem es von Malo nicht aufgefressen wurde. Dafür geben wir 5 🐾

Von Anfang an wurde das Futter sehr gut angenommen. Problemlos lief die Umstellung und auch danach gab es einfach nichts zu mäkeln. Daran hat sich auch über den gesamten Test nichts mehr geändert. Dafür geben wir 5 🐾

Ich würde sagen, es ist definitiv ein Futter, was wir ohne zögern kaufen würden und ohne Probleme verfüttern können.

Blick in den liegenden, geöffneter Futtersack

Wenn es Malo schmeckt und er es so gut verträgt, ist Frauchen einfach überzeugt. Daher geben wir auch hier wieder 5 🐾

Abschließend möchten wir uns für den tollen Test und das in uns gesetzte Vertrauen bedanken. Wir wünschen allen eine schöne Adventszeit.

Die Shelties Mercedes und Melbourne

Mercedes, Melbourne und Michéles Fazit

Nach wie vor kam das Futter sehr gut bei meinen Hunden an. Im Gegensatz zu dem Futter, was die beiden sonst bekommen von Carnilove, fiel mir auf, dass dieses True Fresh Futter weniger fettig ist. Was ich super finde. Denn so bleiben auch die Jackentaschen fettfrei.

Beim Aussehen finde ich ehrlich gesagt die Verpackungen von den anderen Sorten ansprechender, ich hab es einfach sehr gern, wenn ein Hund drauf ist oder ähnliches.

Ich kann keinerlei Mäkelei bei den beiden feststellen. Somit würde ich sagen, dass das Futter ein voller Erfolg ist.

Sheltie Mercedes frisst die Kroketten des Carnilove True Fresh Futters.

Bei Melbourne hab ich teilweise festgestellt, dass sie pupsen musste. Da bin ich mir momentan nicht so sicher, ob sie es 100 % gut verträgt. Bei Mercedes ist dies nicht aufgetreten.

Wir geben den Futter 4,5 von 5 Pfoten.

Shiba Zuko mit einigen Kroketten True Fresh Turkey
Shiba Zuko frisst das Trockenfutter Carnilove True Fresh.

Zuko und Andreas Fazit

Die Verpackung ist vorderseitig optisch ansprechend und wiederverschließbar. Äußerlich wird eine umweltfreundliche – wie nachhaltige – Papieroptik suggeriert. Im Inneren wurde leider eine Kunststoffschicht untrennbar mit dem Papier verbunden. Bei dieser Mischung an Verpackungsmaterial ist eine lange Haltbarkeit gewährleistet.

Gestaltet hat Carnilove das Design der Vorderseite mit der jeweiligen Fleischsorte aus den Produktlinien. Für uns ist diese Gestaltung sehr ansprechend, da tatsächlich der Hauptbestandteil im Fokus steht. Die Deklarationen erfolgen in großer und gut lesbarer englischer Schrift meist ausschließlich auf der Vorderseite. Viele weitere Sprachen finden sich in kleiner Schrift an der rechten oder linken Seite, bzw. je nach Verpackungseinheit auf der Rückseite.

Ergebnis zur Verpackung: Carnilove hat eine gut händelbare Verpackung für das Trockenfutter gewählt. In Sachen der Umweltverträglichkeit ist Luft nach oben. 3 von 5 Pfötchen 

Als erster, zweiter bzw. späterer Eindruck sind die gute Vorbereitung und Betreuung der Testphase durch DERHUND und Carnilove positiv in Erinnerung geblieben. Als Tester wurden uns viele Tipps, Ideen, eine Umstellungshilfe, Support und diverse Fragekataloge bereitgestellt.

Im Zwischenfazit haben wir die Umstellungsphase auf das zu testende Futter „True Fresh Turkey“ ausführlich beschrieben. Das Trockenfutter riecht weder unangenehm oder künstlich. Die Kroketten haben eine optimale Form und Größe. Die Futtermenge lässt sich schnell mit den Angaben auf der Verpackung ermitteln und dosieren. Für Zuko als aktiver Shiba reichte angegebene Dosierung nicht aus, wir sind bei 160g täglich (zuzüglich eines Mix aus Leckerlis/Nassfutter/Fleisch) angekommen.

Ergebnis zum Eindruck: Immer der Nase nach, „True Fresh Turkey“ kam bei Zuko aus Überzeugung gut an. Zuko isst das Futter sichtbar gerne und er hat es zu keiner Zeit verschämt. → 5 von 5 Pfötchen

Unabhängig vom Futter besteht bei Zuko die Besonderheit, dass er nur isst, wenn er Hunger hat. Kurzum: Er reguliert sein Essverhalten selbstständig. Trotzdem verging kein Moment, in dem Zuko nicht Feuer und Flamme für das getestete Trockenfutter war. Vom ersten Kosten (Clip beim Zwischenfazit) an bis zum Abschluss der Testphase ist die Begeisterung für „True Fresh Turkey“ ungebrochen geblieben.

Ergebnis zum Geschmack: Zuko schmeckt es hervorragend gut. → 5 von 5 Pfötchen

Die problemlose Umstellung und Verträglichkeit haben uns vom Futter überzeugt. Im Handel liegt die Preisspanne des Futters im oberen Bereich, was mit dem Blick auf die Zusammensetzung nicht verwundern sollte. Neben dem erwähnten hohen Fleischanteil sind im Futter u.a. Gemüse, Obst, Kräuter, Superfoods, Fett und Öl enthalten. Wünschenswert wäre die regionale Herkunft der Bestandteile konkreter zu benennen.

Shiba Zuko in der Natur steht auf 2 Baumstämmen

Bei einem Test gehören kritische Fragen genauso dazu wie das Loben. Carnilove bewirbt das Produkt mit einem Anteil von 40 % (Gemüse, Obst, Kräuter und Superfoods). Diese Werbeaussage erscheint zweifelhaft, da tierische Fette und Öle zu dem Prozentsatz gezählt werden. Über DERHUND haben wir bei Carnilove nachgefragt.

Uns wurde mitgeteilt: [...] „Der Tester hat aber tatsächlich recht, dass es irreführend sein kann, da wir den Öl- und Fettanteil zu den 40% Gemüse, Obst, Kräuter und Superfoods dazu zählen. Wir bedanken uns auf jeden Fall für den Hinweis und werden unsere Werbeaussage und die damit verbundenen Anzeigen dementsprechend anpassen“. Bis zum Einsendeschluss des Fazits war keine Anpassung der Werbung (z.B. Homepage) erkennbar.

Das absolut perfekte Trockenfutter ist unrealistisch. Der Futtermarkt bietet eine so vielfältige Auswahl bei den unterschiedlichsten Produktarten an. Für die individuelle Suche lohnt sich aus unserer Sicht der Blick auf die empfehlenswerten „True Fresh“ Produkte mit dem hohem Fleischanteil.

4 von 5 Punkten im Ganzen betrachtet erreicht das Futter auf der Pfötchenskala.

Herzlichen Dank, dass Zuko als Futtertester ausgewählt wurde.

Das getestete Futter

Die Teams haben das neue Trockenfutter Carnilove True Fresh in den Sorten Fisch, Rind oder Truthahn getestet. Es wird in Tschechien hergestellt, mit frischem Fleisch von lokalen Bauernhöfen und frischem Fisch aus den Gewässern der Nordsee und vor Schottland sowie Süßwasserfischen aus südböhmischen Aquakulturen.

Die 3 Carnilove True Fresh Sorten Fisch, Truthahn und Rind
Lena Schwarz

… schnüffelt als Redakteurin für DER HUND durch die faszinierende Welt der Caniden, löchert Fachleute mit Fragen, trifft außergewöhnliche Vierbeiner und deren Menschen und teilt die Geschichten und Bilder online sowie im Printheft. Besonders gern ist sie mit Hund wandernd unterwegs.