Atemnot beim Hund

0

Atemnot erkennen

Erschwertes Atmen erkennst du am Röcheln und an der teils beschleunigten Atemfrequenz des Hundes. Wenn nicht mehr genug Sauerstoff ins Blut gelangt, verfärben sich Zahnfleisch und Zunge bläulich. Die Symptome sind eindeutig.

Ursachen

Möglich ist eine Verengung der oberen Atemwege, zum Beispiel durch Fremdkörper, Tumoren oder Schleim. Auch ein zu langes Gaumensegel kann den Hund beim Atmen behindern. Eine Lungenentzündung, Asthma und Bronchialprobleme führen bei fehlender Behandlung zu Atemnot.

Deutlich ausgeprägt ist diese ein akuter Notfall. Bei blaugefärbten Schleimhäuten muss der Hund sofort in die Tierklinik. Atemwegserkrankungen müssen immer gut auskuriert werden, damit daraus keine Atemnot entsteht.

 

Lena Schwarz

... ist auf dem Land aufgewachsen. In Augsburg studierte sie Anglistik, Amerikanistik und Deutsch als Fremdsprache. Bei DER HUND kann sie ihre Hundeliebe, Naturverbundenheit und Freude am Schreiben sowie Fotografieren vereinen.

Scroll Up