Tierarzt-Sprechstunde mit Dr. Seeburg

0

Jack-Russell-Terrier-Hündin zum ersten Mal allein ohne Frauchen

„Ich fliege am Montag für acht Tage nach Amerika und muss meine 11 Jahre alte Jack-Russell-Terrier-Hündin zu Hause bei meinem Mann lassen. Ich war von meinem Hund noch nie getrennt, sie hängt total an mir und ich habe viel Angst, dass sie krank wird und nur trauert.

Sie ist sensibel und ängstlich und folgt mir auf Schritt und Tritt. Kann ich ihr homöopathisch etwas geben, damit der Schmerz nicht zu groß wird?“

Karina E. mit Jack-Russell-Terrier-Hündin Jessy (11 Jahre alt)

Unser Experte: 3 x täglich Bachblütentropfen

Lassen Sie sich in der Apotheke eine Bachblütenmischung bestehend aus zu gleichen Teilen Aspen, Rockrose, Waterviolet, Star of Bethlehem und Wild Oat anfertigen.

Diese ist dann 3 x täglich à 5 Tropfen direkt in den Mund des Hundes zu träufeln, damit die Wirkstoffe dort schnell über die Schleimhaut aufgenommen werden. Um den Geschmack des Alkohols abzumildern, mischen Sie die fünf Tropfen am besten mit Wasser und verabreichen die Flüssigkeit dann mit einer Einwegspritze.

Ihnen einen gute, unbesorgte Reise - und Ihrem Hund eine kurzweilige Woche.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Dr. Wolf-Rainer Seeburg

Avatar