Tierarzt-Sprechstunde mit Dr. Seeburg

0

 Labrador mit vielen Infektionen


"Meine Labradorhündin hat - meiner Meinung nach - zu oft eine Infektion. Letztes Jahr hatte sie drei Magen/ Darm- Geschichten und einen Husten. Dies Jahr hat sie schon wieder zwei Infektionen mit Husten. Dieser sogar mit Eiter in der Lunge.

Sie bekommt jedes Mal Antibiotika. Mit 3 ½ finde ich sie ziemlich empfindlich. Wir sind jeden Tag 1 ½ - 2 Stunden im Wald. Sie läuft und spielt wie ein junger Hund und ist trotzdem andauernd krank. Kann ich etwas zur Immunstärkung tun?"

Silivia K. mit ihrem Labrador Amy (3 ½ Jahre alt)

Unser Experte: Erst genaue Untersuchung auf Grunderkrankung, dann eventuell Immunitätsbehandlung

Möglicher Weise liegt bei „Amy“ eine Grunderkrankung vor, die sie schwächt. Zur Abklärung empfehle ich die Erhebung des Blutstatus zur Immunabwehr (zu wenig weiße Blutzellen? Anämie? ) und einen Checkup sämtlicher Organprofile (Leber etc.).

Wenn diese Untersuchungen ohne besonderen Befund ausfallen, ist zu überlegen, ob mit Hilfe von Paraimmunitätsinducern  und evtl. Interferon einer Abwehrstärkung erzielt werden kann.

Alternativ können auch auch Präparate aus Naturheilkunde und Homöopathie eingesetzt werden, die das Abwehrsystem reizen und es zu zur besseren Entwicklung provozieren.

Alle Behandlungsformen haben eines gemeinsam: sie bedürfen einer genauen, vorherigen Diagnoseabklärung durch den erfahrenen Tierarzt!

Alles Guter für „Amy“!

Dr. Wolf-Rainer Seeburg

Avatar