Tierarzt-Sprechstunde mit Dr. Seeburg

0

Hund verliert Kot im Schlaf

"Meine Hündin hat seit einigen Monaten das Problem, dass sie im Schlaf Kot verliert. Es ist keinesfalls so, dass sie es bemerkt, sondern es passiert ihr einfach.

Ansonsten hat sie normalen Appetit und eine normale Verdauung und sie kommt regelmäßig und häufig nach draußen. Unabhängig davon passiert es. Es sind keine großen Mengen, sondern nur ein "Küttelchen". Was ist zu tun?"

Hannelore H. mit Airedale-Terrier Debbie (10 Jahre alt)

Unser Experte: Neurologische Untersuchung

Lassen Sie von einem Tierarzt abklären, ob womöglich Veränderungen an der Wirbelsäule die Verbindung der Nerven zum Darm stören. Mit ihren 30 Kilogramm Gewicht (mit dem „Debbie“ schon die Gewichtsobergrenze ihrer Rasse für Rüden erreicht) und einem Alter von 10 Jahren kann bei „Debbie“ da schon eine Belastung vorliegen.

Alles Gute für Sie und "Debbie"!

Dr. Wolf-Rainer Seeburg

Avatar