Rezept für Hunde: Klassische Hühnersuppe

0

In dieser Kreation veredeln wir das altbewährte Rezept zu einer Delikatesse, über die sich jeder Hund freut! 

Zutatenliste:

- Hühnerbrust
- Möhren
- Kartoffeln
- Petersilie

Und so geht's: 

Vorbereitung: Lege die Hühnerbrust mit ausreichend Wasser in einen Topf und koche die Hühnerbrust bis das Fleisch von außen weiß ist. Nimm das Fleisch aus dem Wasser und lass es auf einem Teller abkühlen. Hebe die Fleischbrühe für später auf. Schneide die Karotten in Scheiben, schäle die Kartoffeln und schneide diese in kleine Stücke.

Schritt 1: Schöpfe das Fett von der abgekühlten Fleischbrühe ab und gieße die übriggebliebene Flüssigkeit in einen Behälter. Miss ca. 500 ml ab, gieße diese wieder in den Topf und koche die Fleischbrühe.
Schritt 2: Gebe die Möhren und die Kartoffeln in die kochende Fleischbrühe. Koche das Ganze mit einem dicht schließenden Deckel für ca. 10 - 20 Minuten.
Schritt 3: Die Petersilie möglichst klein gehackt zur Suppe hinzufügen.
Schritt 4: Schneide die Hühnerbrust in kleine Portionen und gebe diese dann zu der Suppe hinzu.

Jetzt noch sorgsam abkühlen lassen – und dann servieren!

Gesamtbewertung: 5 von 6 Pfoten 

Schwierigkeitsgrad: Nicht besonders schwer!
--> 6 von 6 Pfoten 

Zubereitungszeit: Nicht viel länger als 40 Minuten.
--> 3 von 6 Pfoten 

Kostenfaktor: Es ist nicht besonders teuer.
--> 5 von 6 Pfoten 

Diät-Eignung: Es ist zumindest eine gute Schonkost für Hunde
--> 5 von 6 Pfoten 

Hunde-Gaumenfreude: Vierbeiner lieben die Suppe!
--> 6 von 6 Pfoten 

Zutaten-Beschaffung: Die Zutaten gibt's in jedem Supermarkt.
--> 5 von 6 Pfoten 

Zweibeiner-Partnermenü: Man kann das Essen ganz einfach mit etwas Salz, Pfeffer und Knoblauch nachwürzt. Noch ein paar Pilze dazu und schon hat man selbst ein super leckere Suppe!
--> 5 von 6 Pfoten 

Gesamtaufwand: Unkompliziert zu kochen.
--> 5 von 6 Pfoten 

Hier geht es weiter zum nächsten Rezept für Hunde. 

getestet am 18.06.2014

Avatar