Rezepte für Hunde: Hüttenkäse-Cracker mit Kräutern

0

Hunde lieben Hüttenkäse. Der körnige Frischkäse enthält besonders gut zu verwertendes Eiweiß und ist damit eine gesunde Abwechslung auf dem Hundespeiseplan. Noch exquisiter als Hüttenkäse sind die feinen, knusprigen Hüttekäse-Cracker: Im Handumdrehen zubereitet und für Hunde einfach unwiderstehlich!

Zutatenliste:
- 200 g Hüttenkäse mit Kräutern
- 1 große Tomate
- 50g Bio-Vollkornmehl
- frische Petersilie

Denk dran: Dein Hund sollte keine rohe Tomate fressen. Das Nachtschattengewächs ist in dieser Form nicht gut für seine Gesundheit! Wenig gekochte Tomate ab und an als Teil einer anderen Leckerei ist für die meisten Hunde in Ordnung. Bist du dir nicht sicher, ob du sie deinem Hund geben kannst, frage am besten beim Tierarzt nach.  Du kannst die Tomate auch mit einer anderen Zutat ersetzen. Die Konsistenz des "Teigs" sollte nur ähnlich bleiben.

Und so geht's:

Vorbereitung: Heize den Backofen  auf etwa 220 Grad vor. Wichtig: Lege das Backblech mit Backpapier aus, denn sonst backen die Cracker garantiert auf dem Blech an. Die Tomate schneidest du in kleine Stückchen, die Petersilie wird fein gehackt.

Schritt 1: Die Tomatenstückchen, den Hüttenkäse, das Mehl und die Petersilie gibst du in eine Schüssel und verrührst alles gut.
Schritt 2: Den Teig portionierst du jetzt mit einem Löffel auf dem Backpapier. Für kleine Hunde reicht es, wenn die Cracker ca. 4m cm Durchmesser haben, für große Hunde sind auch 8 cm Durchmesser in Ordnung.
Schritt 3: Wenn die Cracker goldbraun sind, solltest du sie vorsichtig wenden.
Schritt 4: Besticht auch die andere Seite mit einer appetitlich gold-braunen Farbe, kannst du die Cracker aus dem Ofen nehmen.

Jetzt noch sorgsam abkühlen lassen – und dann servieren!

Gesamtbewertung: 5 von 6 Pfoten

Schwierigkeitsgrad:
Zutaten vermengen, Cracker formen, ab in den Ofen – das ist keine Zauberei 🙂
--> 6 von 6 Pfoten

Zubereitungszeit: Im Ofen brauchen die Cracker ein wenig länger, aber die Zeit kann ja anderweitig genutzt werden – zum Beispiel für eine Runde Spielen mit dem Vierbeiner.
--> 4 von 6 Pfoten

Kostenfaktor: Ein günstiger Snack für zwischendurch.
--> 5 von 6 Pfoten 

Diät-Eignung: Der Hüttenkäse ist sehr gehaltvoll – deshalb nur bedingt diätgeeignet.
--> 2 von 6 Pfoten 

Hunde-Gaumenfreude: Die Cracker sind zwar vegetarisch, aber lecker!
--> 6 von 6 Pfoten

Zutaten-Beschaffung: Hüttenkäse findest du im Kühlregal in jedem Supermarkt, den Rest hat man meist ohnehin zuhause.
--> 5 von 6 Pfoten

Zweibeiner-Partnermenü: Eher nichts für den menschlichen Geschmack – probieren ist aber erlaubt 😉
--> 5 von 6 Pfoten

Gesamtaufwand: Sehr unaufwändig.
--> 5 von 6 Pfoten

Bemerkungen:

Achte darauf, Backpapier zu verwenden, denn sonst klebt die Cracker-Masse schnell am Blech. Wenden nicht vergessen, sonst sind die Cracker oben schwarz und unten noch flüssig 🙂

Hier geht es weiter zum nächsten Rezept für Hunde.

getestet am 25.02.2014

Avatar