Ostsee mit Hund – Entspannte Ferien mit Hund

0

10 Gründe für einen Urlaub mit Hund an der Ostsee

Ihr wisst noch nicht, wohin es im nächsten Urlaub gehen soll? Euer Hund soll aber auf jeden Fall mit von der Partie sein? Vielleicht habt Ihr auch Lust auf einen spontanen Kurztrip, eine entspannte Auszeit oder ein aktives Wochenende? Hier sind 10 Gründe, warum Ferien an der Ostsee mit Hund eine richtig gute Idee sind.

Wer von uns träumt nicht von Sonne, Strand und Meer? Von seinem Hund, der beim ausgelassenen Spiel den weißen Sand aufwirbelt, im Wasser planscht und die Nase in die frische Brise streckt? Die gute Nachricht: Die herrlichsten Strände gibt es nicht nur in der Karibik, sondern auch bei uns in Deutschland!

1. Entspannte Anreise

Hundehalter verreisen am liebsten mit dem eigenen Auto – so ist die Anfahrt für den Hund am komfortabelsten, man kann jederzeit Pausen einlegen und bleibt auch vor Ort flexibel. Wer seine Ferien an der Ostsee mit Hund verbringt, kann ganz entspannt im Auto mit Hund fahren. Die guten Autobahnverbindungen sorgen für eine schnelle Anreise: Über die A 7 und A 215 Richtung Kiel, die A 21 Richtung Lübeck, die A 14 Richtung Wismar oder die A 20 Richtung Rostock und Greifswald.

Auch mit der Bahn ist man schnell an der Ostsee – sogar die Inseln Rügen und Usedom sind bequem über die Schienen erreichbar. Und: Beim Urlaub innerhalb Deutschlands müssen Hundehalter sich nicht auf lästige Einreisebestimmungen vorbereiten.

...

...

2. Mildes Klima

Das Klima an der Ostseeküste ist sehr hundefreundlich: Mild, aber nicht zu heiß. Das mittlere Temperaturmaximum in den Sommermonaten liegt zwischen 21 und 22 Grad. Hund und Klimawechsel ist an der Ostsee also kein großes Thema. In der Regel können sich Urlauber im Sommer auch über viel Sonne freuen: zwischen 7 und 9 Stunden scheint die Sonne an der Ostseeküste im Durchschnitt. Das gesunde Reizklima der Ostsee befreit die Atemwege, stärkt das Immunsystem und wirkt ausgesprochen wohltuend – bei Mensch und bei Hund.

3. Kein Massentourismus

Logisch: In den Sommerferien herrscht an den großen Badestränden der Ostsee rege Betriebsamkeit. Doch außerhalb der Saison haben Hundehalter den Strand nicht selten ganz für sich allein und können ausgedehnte Wanderungen mit Hund durch die abwechslungsreiche Landschaft der Ostseeküste unternehmen – völlig ungestört. Wer auf Massentourismus keine Lust hat, ist in der Nebensaison an der Ostsee gut aufgehoben.

4. Die schönsten Strände der Welt

Entlang der insgesamt 630 km langen Ostseeküste finden sich einige der schönsten Strände der Welt. Lauschige, idyllische Plätzchen mit lieblichem Sandstrand finden sich ebenso wie wildromantische, kiefernbewachsene Steilküsten oder komfortable Badestrände mit allem Komfort. Die sandigen Flachwasserzonen sind für Hunde und auch für Kinder ideal. Hier ist einfach für jeden etwas dabei – und das perfekte Urlaubsfoto-Strandfoto ist garantiert. Als einige der schönsten Strände gelten der Prerower Strand auf dem Darß, der Timmendorfer Strand, der Ahlbecker Strand auf der Insel Usedom, der Kühlungsborner Strand und die Hohwacher Bucht.

Weitere 5 Gründe für Urlaub mit Hund an der Ostsee - hier geht es weiter!

...

Weitere Artikel zum Thema:

Avatar