Wandern mit Hund – die schönsten Regionen und nützliche Tipps

1

Wandern mit Hund in Norddeutschland +12 Anbieter geführter Hundewandertouren

Im Harz locken magisch-schöne Tageswanderungen, zum Beispiel die Rundtour durch das wilde Ilsetal (13 km), das Bodetal mit dem Hexentanzplatz (18 km) und um die Mäuseklippe (7 km). In der historischen Schmalspurbahn dürfen Hunde mitfahren – es gilt aber Maulkorbpflicht.

Anspruch: von leicht bis eher schwierig

Tipp: Der hundefreundliche Campingplatz am Schierker Stein liegt mitten im Nationalpark Harz – ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen.

Info: www.nationalpark-harz.de

Gruppe Menschen wandert mit Hunden
Foto: Lena Schwarz

12 Anbieter geführter Hundewandertouren

Wer erst einmal ins Wandern mit Hund hinein schnuppern oder nicht alleine losziehen möchte, kann an einer geführten Hundewanderung teilnehmen.
Hier eine Auswahl an Anbietern, die sowohl Tagestouren als auch Mehrtagestouren durchführen:
Bergwandern mit Hund
Travel Dogs
Max & Moritz
Dog & Trail
Natural Dog Sport
Trekking Dogs
Blödbommels
Doris Ehret-Wemmer
Natours
Hund und Reisen
Kerstin Rubel
Hundstour
Auch viele Hundeschulen bieten Wanderungen in ihrer Region an – nachfragen lohnt sich!

 

Lena Schwarz

… schnüffelt als Redakteurin für DER HUND durch die faszinierende Welt der Caniden, löchert Fachleute mit Fragen, trifft außergewöhnliche Vierbeiner und deren Menschen und teilt die Geschichten und Bilder online sowie im Printheft. Besonders gern ist sie mit Hund wandernd unterwegs.