Entspannt mit Hund im Hotel

Immer mehr Pensionen und Hotels heißen auch Hunde willkommen. Lies hier, wie du als verantwortungsbewusster Hundehalter dafür sorgst, dass das so bleibt und dein Aufenthalt erholsam wird.

Komfortabler als Campingplatz oder Ferienwohnung ist der Aufenthalt im Hotel allemal. Das oberste Gebot für Menschen, die mit Hund reisen wollen, ist ganz einfach: Rücksichtnahme. „Dazu gehört zunächst die Rücksichtnahme gegenüber den Eigentümern der Anlage“, weiß Elke Fiebert. Sie betreibt im beschaulichen Schöllnach im Landkreis Deggendorf eine Hundeschule. Im benachbarten Gutshotel Feuerschwendt im Bayerischen Wald gestaltet sie das Hundeprogramm mit.

Die Rücksichtnahme beginnt bei der Buchung:

    • Melde deinen Hund an und kläre, ob er auch wirklich willkommen ist.
    • Selbst hundefreundliche Hotels reservieren nur ein gewisses Kontingent an Zimmern für Hundefreunde. Sie können saisonal oder eventbezogen hundemäßig überbucht sein.
    • Frage nach, welche Bereiche der Anlage für den Hund tabu sind und ob er allein auf dem Zimmer bleiben darf.

Bereite deinen Hund vor

Euer Aufenthalt im Hotel wird für deinen Liebling besser funktionieren, wenn er nicht plötzlich mit Situationen konfrontiert wird, die er bisher gar nicht kannte.

    • Ist dein Hund es noch nicht gewöhnt alleine zu bleiben, kannst du das mit ihm vor eurem Urlaub üben. Denn Bellen oder Jaulen gehört im Hotel nicht wirklich zum guten Ton.
    • Bringe ihm bei, auf einer bestimmten Decke oder Matte Platz zu nehmen und auch darauf zu bleiben, egal, was du gerade tust. Noch besser ist eine Faltbox.

Verhalten im Hotel

Gehört dein Hund zu den Schlawinern, die sich zuhause heimlich aufs Bett oder Sofa schleichen, solltest du ihm die Tabuzonen im Hotel madig machen. Alternativ kannst du Bett und Sofa mit mitgebrachten sauberen Laken abdecken.

Wenn du deinen Liebling mit ins Restaurant nehmen darfst, solltest du dir dort am besten einen Platz geben lassen. Der Hund sollte abgeschirmt liegen können, ohne zur Stolperfalle für den Kellner zu werden. Weise deinem Hund diesen Platz zu, dazu kann eine Decke nützlich sein.

Grundsätzlich sollten Hunde in Gemeinschaftsbereichen der Hotelanlage angeleint bleiben.

Stubenreinheit sollte selbstverständlich sein, ebenso, dass man die Häufchen draußen aufsammelt und entsorgt.

 Den ausführlichen Artikel mit vielen weiteren Tipps findest du in Ausgabe 09/2017 von DER HUND. 

Lena Schwarz

... ist auf dem Land aufgewachsen. In Augsburg studierte sie Anglistik, Amerikanistik und Deutsch als Fremdsprache. Bei DER HUND kann sie ihre Hundeliebe, Naturverbundenheit und Freude am Schreiben sowie Fotografieren vereinen.

Scroll Up