Komplette Anleitung: So lernt dein Hund, im Lastenrad zu fahren

0

Schritte 3 und 4: Schräglage, losfahren

Contents

3: Jetzt wird’s schräg

Hundetrainer neigt das Lastenrad, um den Hund im Korb daran zu gewöhnen.
Foto: Redaktion DER HUND

Dein Hund kann auf dein Signal hin in den Korb springen und ruhig darin verweilen. Beginne nun, am Korb zu wackeln und ihn zentimeterweise zu verschieben. Spürt der Hund die Bewegung und bleibt im Korb, belohnst du ihn.

Befestigen den Korb wieder am Rad. Übe mit deinem Hund, jetzt einzusteigen, zu verweilen und auszusteigen. Neige das Rad und somit den Korb sanft nach links und rechts. Dein Hund soll auch jetzt im Korb bleiben. Belohne ihn, wenn er nicht versucht hat, herauszuspringen, auch wenn er im geneigten Korb kurz ins Rutschen kommt.

4: Los geht die Fahrt

Schiebe ganz gemächlich und über eine kurze Distanz das Rad mit den Füßen an. Noch trittst nicht in die Pedale. Bremse nur ganz sanft und arbeite dich zum Radeln vor. Machen Sie kleine Schritte und unterbrechen Sie die Situation immer
wieder. „Die Übungen stehen und fallen damit, wie der Halter die Situation gestaltet“, merkt Daniel an. Verlänger die Fahrten langsam.

Der Artikel ist in Ausgabe 09/2017 von DER HUND erschienen.

 Klicke auf ein Bild, um es dir größer anzeigen zu lassen. Fährst du mit dem Cursor über die Bilder, siehst du Beschreibungen.

Fotos: Sebastian Quillmann, Lena Schwarz

Hier geht es zur Website der Manufaktur Bernds.

Hier geht es zur Website der Hundeschule von Daniel Münz.

Lena Schwarz

… schnüffelt als Redakteurin für DER HUND durch die faszinierende Welt der Caniden, löchert Fachleute mit Fragen, trifft außergewöhnliche Vierbeiner und deren Menschen und teilt die Geschichten und Bilder online sowie im Printheft. Besonders gern ist sie mit Hund wandernd unterwegs.