Boston Terrier: Rasseportrait und Zuchtinfo

0

Gesundheit und Pflege, Steckbrief

Contents

Gesundheit und Pflege

Der Boston Terrier liebt Spaziergänge an der frischen Luft, gibt sich aber auch mit einer Stadtwohnung und dem täglichen „Um-den-Block-laufen“ zufrieden.

Einzig Hundesportarten, die seinen Puls so richtig nach oben treiben, sind nichts für ihn. Denn in der Vergangenheit wurde der Rasse eine immer plattere Nase angezüchtet. Durch den stark verkürzten Gesichtsschädel, verengte Nasenlocher und ein zu langes Gaumensegel kann die Passage der Atemluft durch die Luftwege gestört sein (brachycephales Syndrom). Einige Showlinien haben zudem extrem hervortretende Augen. Seriöse Züchter thematisieren diese Probleme und wirken ihnen seit Jahren züchterisch entgegen.

Ganz besonders bei extremen Temperaturen sollte ein „Bosti“ also nicht zu Höchstleistungen angetrieben werden. Am besten eignen sich gemäßigte Sportarten wie Obedience oder Dogdancing. Zusätzliche Intelligenzspiele lasten den Hund zudem mental aus.

Das kurze Fell ohne Unterwolle ist sehr leicht zu pflegen. Einmal in der Woche Bürsten reicht völlig aus. Insgesamt haaren Boston Terrier kaum und lösen verhältnismäßig wenig Allergien bei Menschen aus.

Steckbrief Boston Terrier

Ursprung: Aus Bulldoggen und weißen Englischen Terriern für Hundekämpfe in Boston gezüchtet. Nach dem Verbot der Kämpfe wurden französische Bulldoggen eingekreuzt, um der Rasse die Aggressivität zu nehmen.

Ursprungsland: USA, genauer gesagt Boston in Massachusetts. Hier avancierte der Boston Terrier sogar zum offiziellen Staatshund.

Wesen: Intelligent, aktiv, selbstbewusst, freundlich und anpassungsfähig. Einfach zu erziehen, auch für Anfänger. Boston Terrier sind sehr auf ihren Herrn fixiert und vertragen sich meist gut mit Kindern und anderen Tieren.

Verwendung: Familien- und Begleithund, der gut in kleineren Wohnungen gehalten werden kann. Für Hundesport geeignet, wenn keine starken Ausdauerleistungen verlangt werden.

Größe: Die Schulterhöhe bleibt stets zwischen 38 und 43 Zentimetern.

Gewicht: Leichtgewichte wiegen unter 6,8 Kilo, mittlere Hunde 6,8 bis 9 Kilo und schwere 9 bis 11,3 Kilo.

Farben: gestromt, schwarz oder seal (schwarz mit rötlichem Schimmer), jeweils mit weißer Zeichnung an Kopf, Beinen und Brust. Die dunklen Farben sollten überwiegen. Sehr gerne gesehen ist eine gleichmäßig weiße Blesse.

Lebenserwartung: 9 bis 15 Jahre

Das komplette Rasseportrait liest du in Ausgabe 11/2017 von DER HUND.

Zucht- und Vereinsinfo

Hier geht es zum 1. Club für Boston Terrier in Deutschland e.V.
Hier geht es zum Klub für Terrier e. V.

Lena Schwarz

… schnüffelt als Redakteurin für DER HUND durch die faszinierende Welt der Caniden, löchert Fachleute mit Fragen, trifft außergewöhnliche Vierbeiner und deren Menschen und teilt die Geschichten und Bilder online sowie im Printheft. Besonders gern ist sie mit Hund wandernd unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Um offensichtlichen Spam zuverlässig herauszufiltern, werden die Kommentare händisch moderiert, erscheinen also erst nach manueller Freischaltung und einer kurzen Wartezeit.

Du suchst eine bestimmte Hunderasse?