Beagle hat Stress beim Autofahren

0

"Unser Beagle fährt nicht gerne Auto. Er hechelt, haart und ist die ganze Zeit unruhig. Egal, wie lange man fährt oder wie man fährt, legt er sich nicht hin. Das kann bei langen Fahrten für ihn sehr anstrengend werden. Wir sind...

...viel unterwegs und schon der Weg zum Büro von einer halben Stunde ist für ihn stressig. Wir haben es auch schon mit füttern im stehenden Auto und Leckerlis versucht, aber es ist eher schlimmer geworden. Wir haben ihn aus zweiter Hand aus dem Tierheim. Er war vorher bei einer Familie, aber er war sehr ängstlich und konnte gar nichts. Inzwischen ist nur noch das übrig geblieben und wir wissen uns keinen Rat mehr. Bitte helfen Sie unserem Beagle Sammy!"

Claudia L. mit Beagle Sammy (3 Jahre alt)

Unsere Expertin: Hundeboxen geben Hunden im Auto Sicherheit

Bei Hunden, die im Auto großen Stress haben, empfehle ich immer die Einführung einer Hundebox. Die Box hat den großen Vorteil, dass sie für Hunde wie eine Höhle wirkt und ihnen Schutz in solchen Situationen gibt. Die Hunde kriechen meist in diese Box rein und spüren die schützenden Wände. Ganz im Gegenteil zu uns Menschen, die direkt den Gedanken des Wegsperrens mit der Box verbinden, genießen es die meisten Hunde, sich dort hin zurückziehen zu können. Wichtig ist allerdings, dass Sie Sammy nicht ohne Training und Eingewöhnungszeit in diese Box tun. Starten Sie mit dem Training bei Ihnen zu Hause und schicken Sie Sammy immer wieder in die Box, belohnen Sie ihn mit ganz guten Leckerlies und lassen Sie ihn dann wieder raus.

Wiederholen Sie dieses Training sehr oft am Tag und verlängern Sie langsam die Zeit, in der er in der Box verweilen darf. Machen Sie ihm die Box bequem. Sie können ihn auch ruhig mal in seiner Box normal füttern. Er soll nur Gutes damit in Verbindung bringen. Ist der Zeitpunkt gekommen, an dem Sie merken, dass Sammy sich wohl fühlt, dann nehmen Sie die Box ins Auto und trainieren mit Sammy erst einmal ohne loszufahren. Geben Sie ihm Zeit. Der letzte Schritt letztendlich ist das Starten des Autos und losfahren.

Ich hoffe, dass Sie mit dieser Hilfe ein entspanntes Autofahren haben werden.

Ihre Bettina Baumgart

Weitere Artikel zum Thema:

Avatar