Wie tickt mein Welpe?

1

Übungen 1-4 des Tests

Contents

8 Übungen

Welpe auf wackeligem Tisch
Wackeliger Tisch; Foto: Sabine Wiencirz

Wackeliger Tisch
Diese Übung zeigt, ob sich der Welpe von einem leicht wackelnden und hoch stehenden Untergrund, der zudem glatt ist, verunsichern lässt.
Wir sehen einen selbstbewussten Welpen.

Neues Gelände
Diese Übung zeigt das Erkundungsverhalten. Die Welpen sind das erste Mal ohne Geschwister auf neuem Gelände. Wie gelassen ist die Reaktion auf die Umwelt?
Wir sehen einen unsicheren Welpen, der lieber am Rockzipfel hängt und erst einmal nichts mit der großen Welt zu tun haben möchte.

Welpe versteckt sich
Beute auf der Flucht; Foto: Sabine Wiencirz

Beute auf der Flucht
Diese Übung zeigt, wie ausgeprägt das Beutefangverhalten ist. Sie zeigt zudem, wie ausdauernd die Welpen im Verfolgen ihrer Ziele aufgrund des Bewegungsreizes sind, wenn die Beute sich von ihnen weg bewegt, also auf der Flucht ist. Wir sehen einen vorsichtigen Welpen. Er versteckt sich hinter den Beinen der Trainerin, wobei er durch das Hochspringen deutlich signalisiert, beschützt
werden zu wollen.

Welpe mit Stoffhund
Optischer & akustischer Reiz für den Welpen; Foto: Sabine Wiencirz

Optischer und akustischer Reiz
Diese Übung zeigt, wie die Welpen auf optische und akustische Reize reagieren: Sind sie neugierig, unsicher, fi nden sie Lösungen, wenn ihnen etwas nicht geheuer ist? Zu Erklärung: Stoffhund Edgar wackelt mit dem Kopf und macht Musik. Wir sehen einen zurückhaltenden Welpen, bei dem die Neugierde gesiegt hat. Die Haltung der Rute verrät die Vorsicht.

 

 

Ken Knabe

... führt seit 1992 Retriever, Hundeausbildung ist sein Hobby. Der Diplom-Politologe hat nach einem Tageszeitungsvolontariat für eine große Kinozeitschrift in Hamburg gearbeitet, ehe er sich auch beruflich Hunden widmete.