Tiergestützte Pädagogik: Therapiehund Øre und die Ziegelhof-Kids

0

Ob einer im Rollstuhl sitzt oder nicht – für Therapiehund Øre sind alle Kinder und Jugendliche gleich: nämlich Spielkameraden. Am Therapiezentrum Ziegelhof hält der Rüde die inklusive Zirkusgruppe auf Trab.

„Go, go, go”, ruft Sabine Øre zu. Der Französische Wasserhund wirft sich ins Geschirr. Hinter ihm sitzt Livi im Rollstuhl und hält die Zugleine fest in der Hand. Die Zehnjährige grinst übers ganze Gesicht, als das Gespann Fahrt aufnimmt. Øre prescht los mit flatternden Lockenohren und hoch getragener Rute. Auch Sabine und Helferin Anja lachen, obwohl sie alle Hände voll zu tun haben, den Rollstuhl auf geradem Kurs zu halten.

Die flotte Fahrt endet auf Höhe des Ententeichs kurz vor der Einfahrt zum Ziegelhof. Das Zentrum für tiergestützte Therapie des Bunten Kreises (www.ziegelhof.bunter-kreis.de) liegt westlich von Augsburg. Sabine Müller ist Erzieherin mit Zusatzqualifikation für tiergestützte Therapie und Pädagogik. Sie leitet am Ziegelhof die inklusive Zirkusgruppe: Behinderte und nicht behinderte Kinder und Jugendliche treffen sich einmal in der Woche und studieren spielerisch Tricks und Übungen mit Sabines Hunden ein. Heute trainiert Sabines Jüngster, der zweijährige Barbet-Rüde Øre, mit den Rolli-Kindern für einen Benefizlauf.

Damit Øre von Anfang an ordentlich Gas gibt, legt Sabine seinen geliebten orangefarbenen Ball vor jedem Lauf zwischen Jonas’ Füße. Der Teenager fährt dann in seinem Elektro-Rollstuhl voraus. Jonas braucht Øres Zugkraft nicht. Sein E-Rolli ist ein Flitzer. „Geschwindigkeit ist mein Hobby“, sagt der 14-Jährige.

Therapiehund mit Kind
Lotta führt Øre mit einem Leckerli im Slalom durch die Pylonen. Fotos: Lena Schwarz, Sebastian Quillmann

Øre fordert jeden zum Mitmachen auf

„Behinderte und Nichtbehinderte haben gemeinsam Spaß – und der Hund bringt sie zusammen“, beschreibt Sabine Müller den Grundgedanken der inklusiven Zirkusgruppe. Øre macht keine Unterschiede, fordert jeden zum Mitmachen auf und hat selbst sichtlich Spaß. Diese Freude steckt an, sogar so sehr, dass die Kinder und Jugendlichen mit stark eingeschränkter Beweglichkeit im Spiel an ihre körperlichen Grenzen gehen – und darüber hinaus.

Welche Übungen Øre und die Ziegelhof-Kids gemeinsam machen, wie der junge Rüde vom Welpenalter an in diese Aufgabe hineingewachsen ist und wie Sabine Müller zur tiergestützten Pädagogik und Therapie kam – das alles lesen Sie in unserer Reportage in Ausgabe 10/2016 von DER HUND.

DER HUND ist auch als Online-Ausgabe erhältlich.

Miriam Wirths

... arbeitet im Online-Team der DER HUND Website und an der » Facebook-Fanpage. Ihr absoluter Lieblingshund aus unserem Rasselexikon ist der » Kooikerhondje - werft doch gleich mal einen Blick auf den "alten Holländer".

Scroll Up