Tierarzt-Sprechstunde mit Dr. Seeburg

0

Angst und Stress bei Shih-Tzu-Mix

„Wir haben Shih-Tzu-Mischling von knapp acht Jahren.Wenn wir zuhause sind, dann sehen wir ihn nur schlafen. Zumindest, wenn wir sitzen. 

Wenn wir uns aber im Haus bewegen, läuft er uns ständig hinterhe! Und hat auch vor jedem bisschen Angst und fängt an zu zittern. Was ist das? Ich mache mir große Sorgen über das viele Schlafen.."

Manfred S. mit Shih-Tzu-Mischling Lucky (8 Jahre alt)

Unser Experte:  Erst Tierarzt, dann Besuch vom Tiertrainer / Tier- psychologen

Das Ruhebedürfnis von „Lucky“ kann viele verschiedene  Ursachen haben – bis hin zu einer Herz-/Kreislauf-Problematik. Das sollte Ihr Haustierarzt abklären.

Die Ursachen für „Luckys“  Angst- und Stresszustände kann bestimmt ein guter Tiertrainer/Tierpsychologe herausfinden. Vielleicht hat „Lucky“  in Ihrer Abwesenheit irgendein schlimmes Erlebnis gehabt, von dem er fürchtet, dass es sich wiederholt, wenn Sie nicht in seiner Nähe sind, um ihn davor zu beschützen – was zumindest seine große Anhänglichkeit erklären würde.

Ständig auf der Hut zu sein vor was-immer-es-auch-sein-mag kann sehr kräftezehrend sein, und so wie Sie wieder da sind, entspannt er und schläft, weil er sich dann sicher fühlt.

Das gilt es heraus zu finden.

Alles Gute für Sie und „Lucky“!

Dr. Wolf-Rainer Seeburg

Avatar