Tierarzt-Sprechstunde mit Dr. Seeburg

0

Pankreasinsuffiziens - wie den Hund füttern?

"Ich habe vor kurzem erfahren, dass meine 2-jährige Luna, die unter starkem Untergewicht leidet, eine Bauchspeicheldrüsenunterfunktion hat und Almazyme H bekommen muss, was sie 30 Minuten vorher ins Futter bekommt.

Soweit so gut, aber es kommt alle paar Wochen vor, dass sie wieder breiigen Kot hat, jetzt zwar nicht mehr gelb aber braun und teils bis flüssig. Was kann ich tun damit das endlich enhört? Da sie Allergiker ist, barfe ich sie, also sie bekommt mageres Pferdefleisch mit pürierter Salatgurke, Feldsalat oder auch mal pürierten Apfel oder Möhre und nur wenige Tropfen Öl. Dazu bekommt sie Eierschalenpulver, da sie ja keine Knochen bekommen kann und keine Kräuter. Gestern abend war ich ca 30 bis 40 Minuten vor der Fütterung noch im Garten spielen und heute wieder Durchfall, wobei sie ja nicht öfter raus muss, sondern das einfach nur breiig ist zu normalen Zeiten wo sie Kot absetzt. Ich weiß, dass sie nach dem Fressen 3 Stunden Ruhe braucht um normalen Kot abzusetzen, da es sonst wieder breiig ist. Luna hat eine Reis und Getreideallergie deswegen kriegt sie kein Fertigfutter oder Leckerchen mehr und hat seit dem auch schon fast 2 Kilogramm zugenommen. Sie wog am Anfang nur 11 Kilogramm und ist jetzt schon auf 13 Kilogramm gewesen, sie sollte allerdings 18 Kilogramm wiegen. Was mache ich falsch, da sie doch immer wieder Durchfall bekommt? Auf was muaa ich noch achten? Ich wäre Ihnen so dankbar, wenn Sie mir helfen würden und ich endlich mit Luna ein normales Leben führen könnte. "

Katrin T. mit Schäferhund-Chow Chow-Mischling Luna (2 1/2 Jahre alt)

Unser Experte: Grünzeug weglassen und bakteriologische Untersuchung des Darmmillieus

Ich rate Ihnen zu einer bakteriologischen Untersuchung des Darmmillieus von „Luna“. Salatgurke und Feldsalat kann der Hundeorganismus nicht verstoffwechseln. Möglicherweise aber wird dieses „Grünzeug“ von Bakterien im Darm „verarbeitet“, was dann erst recht ein „Umkippen“ des Darmmillieus zur Folge hat.

Möhre und Apfel sind okay, aber der besseren Verträglichkeit halber bitte nur gekocht.

Kein Frischfleisch füttern; es ist besonders schwer verdaulich. Das Futter weiter wie bisher 30 Minuten "vorverdauen" =  Pankrex oder Kreon 10000 unterrühren und 30 Minuten stehen lassen.

Gute Besserung für „Luna“ und bald ein paar Kilo mehr auf ihren Rippen!

Dr. Wolf-Rainer Seeburg

Avatar