Malinois

0


Foto: DragoNica/fotolia

Geschichte


Die Malinois wurden im 19. Jahrhundert gezüchtet um eine Ordnung zwischen die vielen Verschiedenen Hütehunde Rassen zu bekommen.

Robustheit über die Zeit

Über die Jahre lange Forderung der Hunde und deren Arbeitsleistung bei der ausdauernde Hüte Arbeit wurden die Malinois zu Robusten und genügsamen Hunden. Gerade durch diese Robustheit ist die Rasse vor häufig auftretenden Krankheiten verschont geblieben so gibt es nur selten Fälle von Epilepsie oder HD.

Charakter


Der Malinoil ist ein sensibler Hund der Geistig und Körperlich überdurschnittlich fit ist. Diese fitte muss aber auch gefordert werden. Nur so behält er seine Positiven Eigenschaften wie das Engagement in vielen Situationen. Er ist ebenso Verspielt und braucht immer wieder neue Herausforderungen die er mit Freude meistert.

Körperlich und Geistig extrem fit.

Mit der Richtigen Erziehung und dem richtigen Einfühlungsvermögen ist er sehr gehorsam und lernfähig. Durch Überbelastung wie durch Unterforderung kann er aber durch sein sensibles Gemüt schnell in ein Menschenscheues oder Aggressives Verhalten verfallen. Deshalb ist eine gute Führung notwendig um dem Hund seine guten Seiten zu entlocken.

Körperbau


Die Malinois sind muskulös und elegante Hunde. Durch ihre Züchtung zum Hütehund sind sie ideal auf längere ausdauernde Aufgaben ausgelegt. Für seine gute Höhrleistung sind die eher kleinen, dreieckigen Ohren zuständig. Diese sind sehr weit oben angesetzt und können zum besseren lauschen aufgestellt werden. Ebenso hat er eine mittellange Rute die etwas über das Sprunggelenk reicht und bei Bewegung etwas angehoben wird.

Quadratischer Körperbau

Er hat eine Höhe von 58cm bei Hündinnen und 62cm bei Rüden. Da der Körperbau wie bei vielen belgischen Schäferhunden quadratisch ist, ist die Länge vom Buggelenk bis zum Sitzbeinhöcker ebenso groß wie die Höhe.

Fell und Farbe


Das braune Fell scheint durch schwarze Fellspitzen dunkler. Außerdem wird der Malinoi durch die schwarze Maske gekennzeichnet dieser deckt meist den Bereich um die Mandelförmigen Augen und den Fang ab.


Foto: DragoNica/fotolia

Rassefakten auf einen Blick


Gewicht: 25-30kg Rüden; 20-25kg Hündinnen kg

Größe: Rüden 62cm; Hündinnen 58cm cm

Ø Lebenserwartung: 12-14 Jahre Jahre

Malinois haben eine sehr gute Aufmerksamkeit und eine blitzschnelle Reaktionsfähigkeit
Malinois sind sehr belastbar und lernbegeistert.
Sie sind temperamentvoll und sensibel.
Sie brauchen sehr viel Bewegung.

Foto: cynoclub/Fotolia.com


Foto: ant_art19/fotolia.com

Geschichte


Die Malinois wurden im 19. Jahrhundert gezüchtet um eine Ordnung zwischen die vielen Verschiedenen Hütehunde Rassen zu bekommen.

Robustheit über die Zeit

Über die Jahre lange Forderung der Hunde und deren Arbeitsleistung bei der ausdauernde Hüte Arbeit wurden die Malinois zu Robusten und genügsamen Hunden. Gerade durch diese Robustheit ist die Rasse vor häufig auftretenden Krankheiten verschont geblieben so gibt es nur selten Fälle von Epilepsie oder HD.


Foto: DragoNica/fotolia

Charakter


Der Malinoil ist ein sensibler Hund der Geistig und Körperlich überdurschnittlich fit ist. Diese fitte muss aber auch gefordert werden. Nur so behält er seine Positiven Eigenschaften wie das Engagement in vielen Situationen. Er ist ebenso Verspielt und braucht immer wieder neue Herausforderungen die er mit Freude meistert.

Körperlich und Geistig extrem fit.

Mit der Richtigen Erziehung und dem richtigen Einfühlungsvermögen ist er sehr gehorsam und lernfähig. Durch Überbelastung wie durch Unterforderung kann er aber durch sein sensibles Gemüt schnell in ein Menschenscheues oder Aggressives Verhalten verfallen. Deshalb ist eine gute Führung notwendig um dem Hund seine guten Seiten zu entlocken.


Foto: DragoNica/fotolia

Körperbau


Die Malinois sind muskulös und elegante Hunde. Durch ihre Züchtung zum Hütehund sind sie ideal auf längere ausdauernde Aufgaben ausgelegt. Für seine gute Höhrleistung sind die eher kleinen, dreieckigen Ohren zuständig. Diese sind sehr weit oben angesetzt und können zum besseren lauschen aufgestellt werden. Ebenso hat er eine mittellange Rute die etwas über das Sprunggelenk reicht und bei Bewegung etwas angehoben wird.

Quadratischer Körperbau

Er hat eine Höhe von 58cm bei Hündinnen und 62cm bei Rüden. Da der Körperbau wie bei vielen belgischen Schäferhunden quadratisch ist, ist die Länge vom Buggelenk bis zum Sitzbeinhöcker ebenso groß wie die Höhe.

Fell und Farbe


Das braune Fell scheint durch schwarze Fellspitzen dunkler. Außerdem wird der Malinoi durch die schwarze Maske gekennzeichnet dieser deckt meist den Bereich um die Mandelförmigen Augen und den Fang ab.

Rassefakten auf einen Blick


Gewicht: 25-30kg Rüden; 20-25kg Hündinnen kg

Größe: Rüden 62cm; Hündinnen 58cm cm

Ø Lebenserwartung: 12-14 Jahre Jahre

Malinois haben eine sehr gute Aufmerksamkeit und eine blitzschnelle Reaktionsfähigkeit
Malinois sind sehr belastbar und lernbegeistert.
Sie sind temperamentvoll und sensibel.
Sie brauchen sehr viel Bewegung.

Foto: cynoclub/Fotolia.com


Foto: ant_art19/fotolia.com

Miriam Wirths

... arbeitet im Online-Team der DER HUND Website und an der » Facebook-Fanpage. Ihr absoluter Lieblingshund aus unserem Rasselexikon ist der » Kooikerhondje - werft doch gleich mal einen Blick auf den "alten Holländer".

Du suchst eine bestimmte Hunderasse?

Scroll Up