Australian Cattle Dog

0

Größe:

43 bis 51 cm

Ursprung:

Die Entstehung der Rasse ist eng mit dem australischen Kontinent verbunden. Die britischen Einwanderer brachten neben dem Vieh auch Hüte- und Treibhunde mit. Aus Kreuzungen mit einheimischen Dingos ging schließlich der Australian Cattle Dog hervor. 1903 wurde der erste Standard formuliert, die Anerkennung durch die FCI erfolgte erst 1989. Heute erfreut sich der robuste Australier auch in den USA und in ganz Europa zunehmender Beliebtheit.

Verwendungszweck:

Seine Bestimmung ist das Hüten und Treiben von Vieh, welches er auch zu beschützen weiß. Bei der Arbeit an der Rinderherde braucht er einerseits Mut, andererseits Sensibilität, um gefährliche Situationen vermeiden.

Wesen:

Der Australian Cattle Dog ist ein sehr intelligenter, selbstbewusster und arbeitsliebender Hund, der als derb, natürlich und frei beschrieben wird. Der agile Vierbeiner braucht eine konsequente und gerechte Führung. Nicht selten trifft man ihn im Hundesport und als Rettungs- oder Therapiehund.

Interessante Links:

Miriam Wirths

... arbeitet im Online-Team der DER HUND Website und an der » Facebook-Fanpage. Ihr absoluter Lieblingshund aus unserem Rasselexikon ist der » Kooikerhondje - werft doch gleich mal einen Blick auf den "alten Holländer".