Was ist eigentlich Leinenführigkeit? Und wie klappt’s damit?

0

Ein eingespieltes Duo mit seinem Hund an der Leine zu bilden – das wünscht sich jeder Hundehalter. Wie Zwei- und Vierbeiner das lernen, erklärt Hundetrainerin Kristina Ziemer-Falke in Ausgabe 3/19 von DER HUND.

Gemeinsame Spaziergänge sollen Spaß machen und schöne tägliche Erlebnisse für Hund und Mensch sein. So die Idealvorstellung. In der Realität sieht es oft anders aus: da wird an der Leine gezogen (von beiden Seiten), der Stresspegel steigt und Begegnungen mit anderen Hunden klappen an der Leine vielleicht gar nicht.

Wenn du dich und deinen Hund in dieser Beschreibung auch nur zum Teil wiederfindest, keine Sorge: Leinenführigkeit, also das Laufen an der entspannten Leine, ist trainierbar. Dabei gilt: mehrere Wege führen zum Ziel. Es gibt nicht nur die eine – die einzig richtige – Vorgehensweise. Kristina Ziemer-Falke stellt eine davon im Heft vor. Einige grundlegende Tipps sind aber immer sinnvoll.

Allgemeine Tipps für das Training zur Leinenführigkeit

Eine Voraussetzung ist, in kleinen Schritten und kurzen Zeiteinheiten zu arbeiten. Zudem rät die Hundetrainerin in unserem Artikel: Definiere das Ziel eures Trainings von Anfang an und in kleinen, genauen Schritten. Grobe, ungenaue Angaben erschweren eure Arbeit nur. Eine mögliche Zielvorstellung könnte zum Beispiel folgendermaßen lauten: „Mein Hund darf sowohl vor als auch hinter mir laufen, meine Hände bewegen sich mit der Leine mit. Die Leine soll immer den Boden berühren“. Wie genau du dein Ziel beschreibst, hängt allein von dir und deinem Hund ab und von dem, was du erreichen möchtest.

Und: Verwende zu Beginn für Training und Alltag zwei unterschiedliche Führmittel. In dieser Phase genügen auch fünf Minuten Training am Stück oft schon. Daher solltest du zunächst die Möglichkeit haben, deinen Hund anders zu führen. Ansonsten könnte der Fortschritt des soeben beendeten Trainings wieder zunichte gemacht werden.

Übrigens: Im Club findest du mehrere Trainingsvideos mit unterschiedlichen Hundetrainern zu den Themen „Leinenführigkeit“ und „Ablenkungsreize meistern“. Kurze Teaser der Videos kannst du hier anschauen. Als Club-Mitglied hast du unbeschränkten Zugriff auf alle ausführlichen Trainingsvideos und alle weiteren Vorteile.

Du willst wissen, wo du die Ausgabe von DER HUND am Kiosk findest? Schaue hier nach, wo es das Heft in deiner Nähe gibt.

Lena Schwarz

... ist auf dem Land aufgewachsen. In Augsburg studierte sie Anglistik, Amerikanistik und Deutsch als Fremdsprache. Bei DER HUND kann sie ihre Hundeliebe, Naturverbundenheit und Freude am Schreiben sowie Fotografieren vereinen.

Scroll Up