Deutsche Pinscher

0


Foto:

Geschichte


Möglicherweise geht sie auf das englische „to pinch“ zurück, das so viel wie „kneifen“, „packen“ oder „zufassen“ bedeutet – schließlich hatten Pinscher den Ruf von schneidigen Wadenbeißern.

Charakter


Der Deutsche Pinscher ist ein Temperament bündel, wie es im Buche steht. Action wird bei ihm stets großgeschrieben.
Daher ist er auch nichts für Langweiler und Stubenhocker – viel wohler fühlt er sich bei sportlichen Naturfreunden, die mit Hundeverstand und liebevollem Einfühlungsvermögen auf die schelmische Frohnatur eingehen.

Temperamentvolle Frohnatur

Die Hunde haben Spaßvogelqualitäten und freuen sich darüber, wenn Halter darauf eingehen und mitmachen. Auch in Sachen Erziehung kommt man beim Pinscher mit einem kurzweiligen, spielerischen Training weiter.

Körperbau


Der Schädel ist kräftig und gestreckt, ohne stark hervortretendes Hinterhauptbein. Die Klappohren sind hoch angesetzt und V-förmig. Ihre Innenkanten liegen an den Wangen an und sind nach vorn in Richtung Schläfe gedreht, wobei die parallele Faltung den Oberkopf nicht überragen sollte.

Quadratisch, praktisch, gut

Die Kruppe verläuft in leichter Rundung und geht unmerklich in den Rutenansatz über. Die Säbel- oder Sichelrute wird naturbelassen getragen. Der Deutsche Pinscher ist ein Traber. Der Rücken bleibt in der Bewegung fest und relativ ruhig.

Fell und Farbe


Das glatt anliegende Haarkleid ist kurz, dicht und glänzend – entweder einfarbig in Hirschrot, Rotbraun und dunkler, oder auch schwarz-rot, also mit lackschwarzem Haar und roten bis braunen Abzeichen. Anzustreben ist ein möglichst dunkler, satter und scharf abgegrenzter Brand.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Foto:

Rassefakten auf einen Blick


Gewicht: 14 bis 20 kg

Größe: 40 bis 50 cm

Ø Lebenserwartung: 13 Jahre

selbstständig und intelligent
temperamentvoll
bleibt nicht gerne alleine
konsequente Erziehung nötig

Geschichte


Möglicherweise geht sie auf das englische „to pinch“ zurück, das so viel wie „kneifen“, „packen“ oder „zufassen“ bedeutet – schließlich hatten Pinscher den Ruf von schneidigen Wadenbeißern.


Foto:

Charakter


Der Deutsche Pinscher ist ein Temperament bündel, wie es im Buche steht. Action wird bei ihm stets großgeschrieben.
Daher ist er auch nichts für Langweiler und Stubenhocker – viel wohler fühlt er sich bei sportlichen Naturfreunden, die mit Hundeverstand und liebevollem Einfühlungsvermögen auf die schelmische Frohnatur eingehen.

Temperamentvolle Frohnatur

Die Hunde haben Spaßvogelqualitäten und freuen sich darüber, wenn Halter darauf eingehen und mitmachen. Auch in Sachen Erziehung kommt man beim Pinscher mit einem kurzweiligen, spielerischen Training weiter.


Foto:

Körperbau


Der Schädel ist kräftig und gestreckt, ohne stark hervortretendes Hinterhauptbein. Die Klappohren sind hoch angesetzt und V-förmig. Ihre Innenkanten liegen an den Wangen an und sind nach vorn in Richtung Schläfe gedreht, wobei die parallele Faltung den Oberkopf nicht überragen sollte.

Quadratisch, praktisch, gut

Die Kruppe verläuft in leichter Rundung und geht unmerklich in den Rutenansatz über. Die Säbel- oder Sichelrute wird naturbelassen getragen. Der Deutsche Pinscher ist ein Traber. Der Rücken bleibt in der Bewegung fest und relativ ruhig.

Fell und Farbe


Das glatt anliegende Haarkleid ist kurz, dicht und glänzend – entweder einfarbig in Hirschrot, Rotbraun und dunkler, oder auch schwarz-rot, also mit lackschwarzem Haar und roten bis braunen Abzeichen. Anzustreben ist ein möglichst dunkler, satter und scharf abgegrenzter Brand.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rassefakten auf einen Blick


Gewicht: 14 bis 20 kg

Größe: 40 bis 50 cm

Ø Lebenserwartung: 13 Jahre

selbstständig und intelligent
temperamentvoll
bleibt nicht gerne alleine
konsequente Erziehung nötig


Foto:

Anne Amlinger

Du suchst eine bestimmte Hunderasse?

Scroll Up