Cushing-Syndrom beim Hund

0

Cushing-Syndrom: Symptome und Diagnose

Contents

Vor allem ältere Hunde leiden oft unter einem chronisch erhöhten Blutwert des Stress-Hormons Cortisol. Dieses sogenannte Cushing-Syndrom sollte auf jeden Fall ein Tierarzt behandeln. Ansonsten sinken sowohl die Lebensqualität des betroffenen Hundes als auch seine Lebenserwartung.

Mehrere Symptome können auf ein Cushing-Syndrom hinweisen. Dazu zählen:

  • starker Durst
  • erhöhte Harnmenge
  • gesteigerter Hunger
  • ein tonnenförmig aufgetriebener Bauch
  • Schwäche und Rückbildung der Muskulatur
  • dünne Haut und Haarverlust an Bauch, Flanken und Ohren
  • oft hecheln die Hunde mehr

Nach einer gründlichen klinischen Untersuchung werden Blut und Urin im Labor untersucht. Doch die endgültige Diagnose kann nur mithilfe eines Hormonstimulationstests gestellt werden. Zur Diagnose von Tumoren setzt der Tierart MRT und Ultraschall ein.

Lena Schwarz

… schnüffelt als Redakteurin für DER HUND durch die faszinierende Welt der Caniden, löchert Fachleute mit Fragen, trifft außergewöhnliche Vierbeiner und deren Menschen und teilt die Geschichten und Bilder online sowie im Printheft. Besonders gern ist sie mit Hund wandernd unterwegs.