Unverträglichkeiten

0

Behandlung und Vorbeugung

Contents

Die Aufnahme der unverträglichen Substanzen muss vermieden werden. „Im Zweifelsfall sollte man glutenhaltige Futtermittel vermeiden und beispielsweise gekochte Kartoffeln, Hirse oder Reis als Kohlenhydratquelle verwenden“, empfiehlt die Fachtierärztin für Tierernährung und Diätetik Dr. Julia Fritz. Glutenfreies Trockenfutter ist erkennbar an einer durchgestrichenen Ähre auf der Packung. Ob Allergie oder Intoleranz: Eine Eliminationsdiät hilft herauszufi nden, welche Lebensmittel problematisch sind. Alles andere darf der Hund weiterhin fressen, oftmals liegen jedoch mehrere Unverträglichkeiten vor.

Prophylaktische Maßnahmen sind nicht bekannt.