Die Top 10 der Hundeschulen 2018: Pfotentreff Olfen

0

Zu finden in: 59399 Olfen
Leiter: Rene Luczyk
Team: 4
Kontakt: Tel: 0151/14 44 31 01, www.pfotentreff-olfen.de 

Was umfasst euer Angebot?

Unser Kursangebot beginnt mit einem VHS-Kurs: Erst der Kurs dann der Hund. Dann vom Welpenkurs bis hin zum Familienbegleithund, über Beschäftigungskurse und Spezialkurse wie Diabetikerwarnhund, Ausstellungstraining, Fitness- und Reha-Kurse für Hunde. So ist vom Welpen bis zu Senior alles abgedeckt.

Worin liegen eure Stärken?

Bei einem individuellen Training der Mensch-Hund-Teams achten wir besonders auf ein entspanntes Training durch positive Bestärkung und ohne Einsatz von Zwangsmitteln. Gerade Tierschutz- und ängstliche Hunde finden bei uns ein entspanntes Trainingsklima.

Was gebt ihr euren zwei- und vierbeinigen Kunden mit auf den Weg?

Gut erzogene Hunde und verantwortungsvolle Hundehalter genießen eine hohe Akzeptanz in der Öffentlichkeit. Hundebesitzer können etwas tun damit es so bleibt! Verantwortungsbewusste Hundehalter und alltagstaugliche Hunde sind unser Ziel. Der Hund, unser liebevoller Begleiter, soll nicht unterwürfig sondern ein Partner sein, wie es von einem gefestigten Mensch – Hund – Team erwartet wird.

Pfotentreff Olfen
Das Team des Pfotentreff Olfen

Warum hast du dich dazu entschieden, Hundetrainer zu werden?

Ich bin mit Hunden aufgewachsen. Mein Vater hat Kynologie studiert und danach Such- und Spürhunde ausgebildet. Dadurch bin ich als Kind und Jugendlicher stark geprägt worden.

Welche Hunde haben dich am meisten geprägt und warum?

Der Schäferhund meiner Eltern, welcher ein sehr gut ausgebildeter Schutz- und Wachhund war. Eine gute Erziehung ist wichtig, denn nur so wird der Mensch mit seinem Begleiter ein sehr gutes Team und beide können sich gegenseitig aufeinander verlassen und sich vertrauen.

Was bereitet dir bei deiner Arbeit am meisten Freude?

Die meisten Menschen und Hunde harmonieren vor den ersten Trainingseinheiten nicht besonders. Es macht Spaß und Freude zu sehen wie die Menschen und Hunde nach kurzer Zeit anfangen zu harmonieren und sich weiter zu entwickeln. Sehr toll ist es, wenn Tierschutzhunde, die total verängstigt und unsicher ihr Training aufnehmen, langsam eine super Entwicklung durchmachen und nach kurzer Zeit schon vertrauensvoll mit ihrem Menschen anfangen, ein Team zu bilden und sich diese Bindung festigt.

Was betrachtest du als die größten Herausforderungen deiner Arbeit?

Den Menschen beizubringen, den Hund „lesen“ zu können und achtsam mit dem neuen Begleiter durch das Leben zu gehen.

Was wünschst du dir für die Zukunft?

Das alle Hundehalter einen Hundeführerschein erwerben, um dann rücksichtsvoller durchs Leben gehen. Und aufmerksame Hundehalter, die anderen Hunden und Menschen respektvoll gegenübertreten und Regeln des sozialen Zusammenlebens einhalten.

Lena Schwarz

... ist auf dem Land aufgewachsen. In Augsburg studierte sie Anglistik, Amerikanistik und Deutsch als Fremdsprache. Bei DER HUND kann sie ihre Hundeliebe, Naturverbundenheit und Freude am Schreiben sowie Fotografieren vereinen.

Scroll Up