Sticker-Sarkom (Ansteckender Genitaltumor)

0

Nahrungsergänzungsmittel

Contents

Vitamine, Obst und Gemüse

Beim Thema Sinn und Wirkung von Nahrungsergänzungsmitteln für krebskranke Hunde scheiden sich die Geister. Sicher ist, dass Omega-3-Fettsäuren entzündungshemmend wirken. Sie sind zum Beispiel in Fisch, Fischöl und Leinöl enthalten. Für einen mittelgroßen Hund wird ein Teelöffel Fischöl täglich empfohlen.

Antioxidantien, die vor freien Radikalen schützen, sind meist in Fertigfuttermitteln für kranke Hunde ausreichend vorhanden. Dazu gehören die Vitamine E und C, Zink und Selen. Halter können auch rotes Obst und Gemüse (Karotten, rote Rüben, Tomaten, Beeren) wegen der ebenfalls antioxidativen Wirkung zufüttern. Geben Sie keine Nahrungsergänzungsmittel ohne Rücksprache mit dem Tierarzt.

Appetitlose Hunde päppelst du am besten mit sogenannter Astronautennahrung vom Tierarzt auf. Es hilft auch, aromatische warme Zutaten, die der Hund gern mag, ins Futter zu geben. Dr. Handl warnt vor angeblichen Wunderheilmitteln: „Bitte seien Sie skeptisch! Meist kosten diese Dinge viel Geld und haben keine Wirkung.“

Lena Schwarz

… schnüffelt als Redakteurin für DER HUND durch die faszinierende Welt der Caniden, löchert Fachleute mit Fragen, trifft außergewöhnliche Vierbeiner und deren Menschen und teilt die Geschichten und Bilder online sowie im Printheft. Besonders gern ist sie mit Hund wandernd unterwegs.