NEU: Katarakt-Gentest für Lagotti Romagnoli 👀

0

Hunde der Rasse Lagotto Romagnolo können bereits im jungen Alter von einer nicht angeborenen Form der Katarakt betroffen sein. Nun steht ein Bluttest bereit, der nachweisen kann, ob es sich bei entsprechenden Trübungen im Auge um Auswirkungen einer erblichen Veränderung handelt oder nicht.

Genau diese Information ist besonders für die Besitzer von Zuchthunden wichtig. Die Testentwicklung war ein langjähriges Anliegen der Lagotto Romagnolo Züchtergemeinschaft und deren Augenbeauftragten Eva Fauth. Dazu brauchte der Testentwickler, Prof. Dr. Ottmar Distl, Blutproben zahlreicher Hunde. Prof. Distl ist der Direktor des Instituts für Tierzucht und Vererbungsforschung an der Tierärztlichen Hochschule Hannover (TiHo Hannover).

So funktioniert der Gentest

Damit dein Hund getestet wird, lädst du als erstes diesen Befundbogen herunter. Darin findest du genaue Anweisungen, damit dein Tierarzt deinem Lagotto das benötigte Blut abnehmen und ins Labor schicken kann.

Wie Jochen H. Eberhardt, Vorstand für Zuchtangelegenheiten der Lagotto Romagnolo Züchtergemeinschaft e.V. schreibt, kann der Testaufbau erst sinnvoll erfolgen, wenn eine zweistellige Anzahl von Proben zur Auswertung vorliegt.

Für neu zu testende Hunde fallen Kosten von 56 Euro an. Diese gehen an die TiHo Hannover.

In der weiblichen Form „die Katarakt“ bezieht sich das Wort auf die Trübung der Augenlinse.
In der männlichen Form „der Katarakt“ bedeutet das Wort „Stromschnelle“ oder „Wasserfall“.

Über den Lagotto Romagnolo

Das ursprüngliche Aufgabengebiet des Lagotto war die Jagd auf Wasservögel. Schon im 17. Jahrhundert begleitete er Lagunenjäger, die in den Sümpfen Norditaliens Blässhühnern nachstellten. Als aus den Feuchtgebieten Ackerflächen wurden, kam der Lagotto mit seiner hervorragenden Nase bei der Trüffelsuche zum Einsatz. Dabei glänzt er auch heute noch. Meistens trifft man Lagotti aber mittlerweile als Begleithunde.

Das Äußere

Hündinnen sollten eine Schulterhöhe von 41 bis 46 Zentimetern haben und 11 bis 14 Kilogramm schwer sein, Rüden dürfen 43 bis 48 Zentimeter messen und 13 bis 16 Kilogramm wiegen. Farblich bietet der Lagotto viel Abwechslung. Rassetypisch ist das wollige Fell: Es sollte sich zu kleinen, engen Locken kräuseln und eine dichte Unterwolle aufweisen.

Das Wesen

Lagotti haben das kooperative Wesen von Arbeitshunden, ohne dabei fanatische Workaholics zu sein. Sie sind in der Regel intelligent und leicht zu erziehen. Ihren Menschen bringen sie eine große Zuneigung entgegen. An ihre Bezugsperson binden sie sich hingebungsvoll.

Lena Schwarz

… schnüffelt als Redakteurin für DER HUND durch die faszinierende Welt der Caniden, löchert Fachleute mit Fragen, trifft außergewöhnliche Vierbeiner und deren Menschen und teilt die Geschichten und Bilder online sowie im Printheft. Besonders gern ist sie mit Hund wandernd unterwegs.