Nassfutter

0

Hallo, also nachdem meine Hündin das Trockenfutter nicht vertragen hat, habe ich mich entschlossen, das Naßfutter zu testen. Meine kleine Susi hat sich sofort auf den Napf gestürzt und alles weggefuttert. Ich füttere 4 x/Tag, jeweils kleine Portionen. Die Verpackung ist für mich sehr schwierig zu handhaben, bis ich die auf habe, verliere ich schon die Geduld, das 2. Ist, das Futter ist so hart, daß ich es kaum zerschneiden kann um kleine Portionen zu bekommen (gerade jetzt bei der Hit ist es wichtig, daß die Packung wieder in den Kühlschrank kommt). Da meine Hündin kaum noch Zähne hat, weiche ich die Portionen jeweils in etwas warmem Wasser oder Gemüsebrühe auf, dann kann sie das besser kauen.

Die erste Veränderung, die ich festgestellt habe, sie hat Stuhlverstopfung und kann nur noch einmal am Tag Kot absetzen, sonst 2 x am Tag und dieser ist sehr hart, ansonsten ist sie wohl etwas temperamentvoller, vorher hat sie sehr viel geschlafen, kein Wunder mit 15 Jahren.

Katrin Walch

Scroll Up