Die Leber des Hundes

0

Symptome der Probleme

Lebererkrankungen treten bei Hunden sehr häufig auf. Zunächst muss die Grunderkrankung erkannt und behandelt werden, damit die Leber sich erholen kann.

Symptome

Funktionsstörungen der Leber zeigen sich in:

    • voluminösem, lehmig-hellem Kot mit penetrantem Geruch
    • Teilnahmslosigkeit
    • vermehrtem Durst
    • gelegentlichem Erbrechen
    • dickem Bauch
    • gelblich verfärbten Schleimhäuten
    • und Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe.

Zum Teil treten Fieber, Durchfall und Schwäche auf. Entfällt der auslösende Faktor, regeneriert sich eine gesunde Leber meist wieder und die Symptome verschwinden.

Erkrankungen der Leber erkennen

Lebererkrankungen treten bei Hunden sehr häufig auf. Besonders ältere Hunde mit anderen Grunderkrankungen sind betroffen. Die Diagnose erfolgt nach einer Untersuchung von Blut oder Lebergewebe. In frühen Stadien ist dies oft ein zufälliger Nebenbefund.

Lena Schwarz

… schnüffelt als Redakteurin für DER HUND durch die faszinierende Welt der Caniden, löchert Fachleute mit Fragen, trifft außergewöhnliche Vierbeiner und deren Menschen und teilt die Geschichten und Bilder online sowie im Printheft. Besonders gern ist sie mit Hund wandernd unterwegs.