Kauspielzeug für Hunde

0

Kauspielzeug für Hunde

Contents

Kauen macht Hunde glücklich. Im Bestfall profitiert auch ihre Zahngesundheit. Das Angebot an Kauartikeln ist riesig: Kautschuk, Tau, Holz, Geweih, Knochen … Dazu gesellen sich viele Formen und Größen. Was taugt und was bleibt besser beim Händler? Darum geht es in Ausgabe 02/2017 von DER HUND.

Wir haben mit Hundetrainerin Nadia Winter und mit Mathias Hoffmann, Geschäftsführer eines Hundeladens, über Kauartikel aus Holz, Gummi, Stoff und tierischen Produkten gesprochen und herausgefunden, worauf Sie achten sollten.

HOLZ

Viele Hunde lieben es, Stöcke mit sich zu tragen und darauf herumzukauen. Äste aus dem Wald sind dafür aber nicht geeignet: Die Gefahr, dass sie zerbrechen und das Maul verletzen, ist hoch.

Holz für Hunde muss hart sein und darf nicht splittern. Eine Alternative zum Ast ist die Torgas-Wurzel. „Sie stammt von einer portugiesischen Kiefer und ist besonders hart“, weiß Mathias Hoffmann. Nadia Winter ergänzt: „Wir geben sie gerne Retriever und Rassen, die gerne auf etwas herumkauen oder gerne etwas im Maul tragen.“

Ist Ihr Hund ein Holz-Fan, sollte er eine Wurzel bekommen, die zu seiner Größe passt und die er problemlos an seinen Platz tragen kann.

Lena Schwarz

… schnüffelt als Redakteurin für DER HUND durch die faszinierende Welt der Caniden, löchert Fachleute mit Fragen, trifft außergewöhnliche Vierbeiner und deren Menschen und teilt die Geschichten und Bilder online sowie im Printheft. Besonders gern ist sie mit Hund wandernd unterwegs.