Interview mit Hundefotograf Christian Vieler

0

Christian Vielers Aufnahmen von Hunden, die nach Leckerli schnappen, gingen um die ganze Welt. Auf der Fotoroadshow Bitte hecheln! des Futterherstellers Josera fotografiert er in deutschen Zoofachgeschäften Hunde in dieser Pose. Für die Shootings kann man sich online bewerben.

Im Interview in Ausgabe 11/2017 erzählt uns Christian Vieler über die Shootings und gibt Tipps für Hobbyfotografen. Hier lest ihr exklusiv 3 weitere Fragen und Antworten.

Hundefotograf Christian Vieler
Foto: Christian Vieler

Deine Bilder schnappender Hunde gingen um die Welt. Wie kam es dazu?

Ich habe gemacht, was alle Fotografen machen: die Bilder in Foren hochgeladen. Ende 2015 schrieb mich ein Journalist einer Fotoagentur an. Er sagte, dass sie die Bilder gern in ihr Portfolio aufnehmen würden. Ich stimmte zu. Innerhalb von 2 Tagen wurden sie einmal rund um die Welt verkauft. Dann kamen Facebook-Seiten mit 12 Millionen Followern dazu, die sich teilweise aus den Bildschnipseln ein eigenes Video schnitten. So nahm das alles seinen Lauf.

Wie bekommst du es hin, Hundegesicht so scharf zu fotografieren?

Es gibt in der Fotografie zwei Methoden, um bewegte Objekte scharf festzuhalten. Die eine benutzen wohl die meisten Outdoorfotografen – das Einfrieren der Bewegung über die Verschlusszeit an der Kamera – z. B. 1/1250s. Studiofotografen benutzen gerne – wie ich auch – Blitze mit schnell abbrennendem Licht. Dabei bleibt die Kamera bei 1/160s Verschlusszeit, aber der Lichtimpuls ist so „flott“ vom Blitz zum Objekt und wieder zurück auf den Sensor gewandert, dass das Bild ebenfalls scharf ist.

Welche Bilder anderer Fotografen schaust du dir persönlich gerne an?

  • Andreas Jorns, Schwarz-Weiß-Fotografie
  • Ron Smith, wahnsinnig witzige inszenierte Fotos
  • Seth Casteel (Underwater Dogs) hat kleine Katzen im Sprung fotografiert und ist mit der Kamera ganz nah dran.

Ich schaue mir auf Instagram gern Fotos „aus dem Leben“ an. Es sind nicht immer bekannte Tierfotografen sondern Profile normaler Leute, die Tag für Tag ihren Hund dokumentieren und ablichten. Es gibt eine Schweizer Fotografin, die ihre Dogge Bobba nur mit einer GoPro fotografiert. Das ist eines meiner Lieblingsprofile auf Instagram. Bobba durfte ich auch einmal fotografieren. Sein Bild sieht ein bisschen aus wie Edvard Munchs „Der Schrei“:

Dogge Bobba schnappt nach einem Leckerli
Foto: Christian Vieler

Bewerbt euch bei Josera direkt online für ein Shooting, vielleicht trefft ihr Christian Vieler dann bald persönlich und dürft euch über ein ganz besonderes Foto eures Lieblings freuen!

Hier geht’s zur Website des Fotografen.

Infos zu Christian Vielers Buch „Schnappschüsse“:

Buch "Schnappschüsse" von Christian Vieler

Hardcover, 144 Seiten
Erschienen: September 2017
ISBN: 978-3-7423-0248-9
Zum Verlag und dem Buch geht’s hier.

Lena Schwarz

... ist auf dem Land aufgewachsen. In Augsburg studierte sie Anglistik, Amerikanistik und Deutsch als Fremdsprache. Bei DER HUND kann sie ihre Hundeliebe, Naturverbundenheit und Freude am Schreiben sowie Fotografieren vereinen.

Scroll Up