Hundeverordnung: aktuell geltende Vorschriften aller Bundesländer im Blick

1

Das Gesetz in Brandenburg

In Brandenburg gilt die Hundehalterverordnung vom Juni 2004 – lang: Ordnungsbehördliche Verordnung über das Halten und Führen von Hunden.

Das Wort „Kampfhund“ wird in der Verordnung Brandenburgs nicht verwendet. Aber bei einigen Hunderassen und deren Kreuzungen wird „von einer über das natürliche Maß hinausgehenden Kampfbereitschaft, Angriffslust, Schärfe oder einer anderen in ihrer Wirkung vergleichbaren, Mensch oder Tier gefährdenden Eigenschaft“ ausgegangen:

  • American Pitbull Terrier
  • American Staffordshire Terrier
  • Bullterrier
  • Staffordshire Bullterrier
  • Tosa Inu

Ähnlichkeiten zu Bayern

Brandenburg führt außerdem bis auf den American Bulldog und Bullterrier genau die Hunde auf, die auch in Bayern in Kategorie 2 gelistet sind, und fügt noch den Dobermann hinzu:

  • Alano Español
  • Bullmastiff
  • Cane Corso
  • Dogo Argentino
  • Dogue de Bordeaux
  • Fila Brasileiro
  • Mastiff
  • Mastin Español
  • Mastino Napoletano
  • Perro de Presa Canario
  • Perro de Presa Mallorquin
  • Rottweiler
[/vc_column_text]
Lena Schwarz

… schnüffelt als Redakteurin für DER HUND durch die faszinierende Welt der Caniden, löchert Fachleute mit Fragen, trifft außergewöhnliche Vierbeiner und deren Menschen und teilt die Geschichten und Bilder online sowie im Printheft. Besonders gern ist sie mit Hund wandernd unterwegs.