Wir waren auf der Hundeausstellung CACIB in Nürnberg

0

CACIB steht für „Certificat d’Aptitude au Championat International de Beauté“ und ist die Anwartschaft auf den Titel des Internationalen Schönheitschampions. Auf der Ausstellung kommen also viele Rassehunde zusammen und werden bewertet. Wir waren vor Ort …

… mit der Kamera, aber auch im Ring. Denn Team-Mitglied Veronika nahm mit ihrem jungen Cocker Spaniel Hamlet selbst teil. Warum sie das macht?

Als Frauchen von Hamlet sehe ich Ausstellungstage in erster Linie als eine gute Trainingsmöglichkeit. Hamlet muss lernen, trotz allen Trubels und der anderen Hunde entspannt zu bleiben und seine Aufgabe im Show-Ring souverän zu meistern. Abgesehen davon ist es ein schönes Gefühl, gemeinsam mit ihm etwas zu unternehmen und zu erreichen.

Meist lassen auf Ausstellungen Züchter Hunde aus ihrer Zucht bewerten. Sie wollen wissen, ob ihre Zuchtbemühungen erfolgreich sind – denn sie wollen die Rasse verbessern. Schneiden die Hunde gut ab, ist das ein tolles Aushängeschild. Züchter tauschen sich auch untereinander aus und suchen nach Deckrüden. Oft kommen darüber hinaus Besucher vorbei, die einen Welpen kaufen wollen und sich mit den Züchtern unterhalten.

Und so sah es aus, als Veronika und Hamlet, alias „White Classics Noble Hamlet“ dran waren: 

Eindrücke von der CACIB (zum Vergrößern und für Beschreibungen bitte klicken): 

Ein kurzes Video von der CACIB:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lena Schwarz

... ist auf dem Land aufgewachsen. In Augsburg studierte sie Anglistik, Amerikanistik und Deutsch als Fremdsprache. Bei DER HUND kann sie ihre Hundeliebe, Naturverbundenheit und Freude am Schreiben sowie Fotografieren vereinen.