Hunde und Winter: Obacht bei Dunkelheit!

0

Hunde und Dunkelheit - das richtige Equipment

Selbst wenn draußen frostige Temperaturen herrschen – Euch geht nichts über den vorweihnachtlichen Winterspaziergang? Dann solltet Ihr auf das richtige Equipment setzen – denn gerade jetzt kommen Zwei- und Vierbeiner schnell in die Dunkelheit, und das kann ins Auge gehen!

Kollisionen mit Passanten, Radfahrern oder gar Autos gehen nicht immer glimpflich aus; und da Wild in der Dämmerung besonders mutig wird, ist auch schon so mancher Hund mit einem heiteren Halali verschwunden. Am Besten ist es, wenn Ihr nach Einbruch der Dunkelheit nur dann ableint, wenn es mit der Hunde-Erziehung wirklich bombensicher klappt – wenn nicht, geht's an die Schlepp- oder Flexileine.

Aber Vorsicht: Manche Leinen sind im Dunkeln quasi unsichtbar und werden leicht zur Stolperfalle. Am Besten ist es, wenn Euer Hund, seine Leine und auch Ihr selbst sichtbar seid. Für die dunkle Jahreszeit empfiehlt sich deshalb die Anschaffung von Leinen mit aufgenähten Reflektoren.

Hunde und Dunkelheit – Sichtbarmachung ist das A und O

Unverzichtbar ist vor allem die Sichtbarmachung Eures Hundes – der Hauptgrund für Verkehrsunfälle mit Hunden ist, dass sie schlichtweg übersehen werden! Im Handel findet Ihr eine große Auswahl an Blinkis, Reflektoren und Leuchthalsbänder. Setzt bei der Auswahl auf Qualität und Haltbarkeit – das bewährt sich im Hunde-Alltag.

Achtet auch darauf, dass Euer Hund durch das neue Equipment tatsächlich gesehen wird: Wenn Ihr stolzer Besitzer eines Afghanen seid, wird Eurem Hund ein Reflektor-Anhänger, der irgendwo im Fell verschwindet, nicht viel nützen! Hier würde sich eine Reflektor-Weste oder ein selbstleuchtendes Leuchthalsband eignen.

...

Hunde-Weihnacht: Weihnachtsspaziergang mit der richtigen Ausrüstung

Selbstleuchtende Produkte mit LED-Lampen sorgen dafür, dass Euer Hund garantiert weithin gesehen wird. Denkt aber rechtzeitig an das Erneuern der Batterien, damit Ihr nicht plötzlich doch im Dunkeln steht. Sinnvoll ist es, wenn Ihr zu Beginn der Wintersaison neue Batterien einlegt – die meisten Batterien halten etwa eine Wintersaison.

Nicht vergessen solltet Ihr das andere Ende der Leine – Euch! Warnwesten mit Reflektorstreifen oder reflektierende Armbänder gibt es günstig im Handel. Eine Stirnlampe oder eine leistungsfähige kleine Taschenlampe runden das Equipment perfekt ab. Mittlerweile gibt es ausgesprochen kleine, handliche Taschenlampen in schickem Design, die eine hervorragende Leuchtkraft besitzen - so wird die Nacht fast zum Tag.

Alles für's Hunde-Shopping notiert? Dann macht Eurem Vierbeiner doch mit einer Ausrüstung für die Dunkelheit ein richtig sinnvolles Hunde-Geschenk zu Weihnachten – und genießt Euren Weihnachtsspaziergang! (je)

Weitere Artikel zum Thema:

Avatar