Rezension: „Hunde erforscht – für die Praxis erklärt“; Bo Söderström

0

In den vergangenen Jahren hat sich in der Forschung rund um Hunde und Hundeartige wahnsinnig viel getan! Wer nicht selbst Wissenschaftler ist, blickt da kaum noch durch. Autor Bo Söderström hilft: Er präsentiert die spannendesten Ergebnisse auf verständliche Weise.  

Was wissen wir eigentlich über Hunde? Und wie haben Forscher das herausgefunden? Antworten auf diese Fragen liefert Autor Bo Söderström in dem Hardcover-Buch „Hunde erforscht – für die Praxis erklärt“, erschienen 2019 in der deutschen Übersetzung aus dem Schwedischem im Kynos Verlag.

Söderström ist Dozent der Naturschutzbiologie und Chefredakteur der schwedischen Fachzeitschrift für Umweltwissenschaften "Ambio". Er fasst aktuelle Forschungsergebnisse zusammen und erklärt sie in sieben Kapiteln. Diese sind jeweils noch einmal unterteilt. Das Ergebnis: ein gut verständliches Buch!

Der Autor widmet sich in "Hunde erforscht für die Praxis erklärt" zum Beispiel dem Zusammenspiel zwischen Hund und Mensch, dem Hund als soziales Wesen und Problemlösungen. Der Leser erfährt unter anderem, ob es links- und rechtspfotige Hunde gibt, wie viel Verhalten Hunden und Wölfen angeboren ist, und ob Möpse schlechtere Nasen haben als Schäferhunde.

Alle, die es dann noch genauer wissen wollen, finden detaillierte Quellenangaben zu den Originalstudien im Literaturverzeichnis.

Infos zum Buch:
Hardcover: 256 Seiten
Verlag: Kynos, 2019
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3954641739
ISBN-13: 978-3-95464-173-4
Größe: 17.4 x 2.2 x 23.3 cm

Lena Schwarz

… schnüffelt als Redakteurin für DER HUND durch die faszinierende Welt der Caniden, löchert Fachleute mit Fragen, trifft außergewöhnliche Vierbeiner und deren Menschen und teilt die Geschichten und Bilder online sowie im Printheft. Besonders gern ist sie mit Hund wandernd unterwegs.