Hämolytische Anämie

0

Ursache

Contents

Bei jeder Art von Anämie sind die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) vermindert. Im Fall der autoimmunhämolytischen Anämie, kurz AIHA, werden sie durch Antikörper zerstört. Nur die primäre AIHA ist eine echte Autoimmunerkrankung, weil hier der Körper tatsächlich sich selbst angreift.

Welche Rassen sind betroffen?

Sie tritt häufig bei Pudeln, Cocker Spaniels und Bobtails auf. „Bei einer sekundären AIHA wird die Hämolyse durch Medikamente ausgelöst oder der Angriff der Antikörper richtet sich gegen Blutparasiten, die in die Erythrozyten eingedrungen sind“, erklärt der mobile Tierarzt Dr. Oliver Dietrich.

Miriam Wirths

... arbeitet im Online-Team der DER HUND Website und an der » Facebook-Fanpage. Ihr absoluter Lieblingshund aus unserem Rasselexikon ist der » Kooikerhondje - werft doch gleich mal einen Blick auf den "alten Holländer".