Belgische Schäferhunde: Groenendael, Tervueren, Laekenois

0

Belgische Schäferhunde

Contents


Malinois, Groenendael, Tervueren und Laekenois dürfen zwar nicht mehr miteinander verpaart werden, aber die vier belgischen Schäferhund-Varietäten gehören zu einer Rasse.

Die Schäferhunde sind von gleicher Größe und gleichem Körperbau und ähneln sich im Wesen:

  • agil
  • sportlich
  • wachsam
  • extrem auf ihre Halter bezogen.

In ihrer Geschichte ging es vor allem um Fellstrukturen und Fellfarben. Deshalb sehen sie teilweise recht unterschiedlich aus.

Der Lackschwarze

schwarzer belgischer Schäferhund Groenendael
Foto: R. Richter/ Tierfotoagentur

Anfangs war der Groenendael bei Polizei und Militär Belgiens fast genauso beliebt wie der Malinois. Heute findet man ihn eher in aktiven Familien oder bei Sportlern, die gern ein paar Runden auf dem Agilityplatz drehen.

Im Grunde von fröhlichem Wesen, steht die schwarze Schönheit gern im Mittelpunkt. Dieser Hund verträgt dabei auch eine kräftige Dosis Trubel im Haus.

Lena Schwarz

… schnüffelt als Redakteurin für DER HUND durch die faszinierende Welt der Caniden, löchert Fachleute mit Fragen, trifft außergewöhnliche Vierbeiner und deren Menschen und teilt die Geschichten und Bilder online sowie im Printheft. Besonders gern ist sie mit Hund wandernd unterwegs.