Ernährung für Sporthunde

0

Wie beim Menschen auch, ändert sich auch beim Hund durch sportliche Betätigung der Bedarf an bestimmten Nährstoffen. Hier lesen Sie, wann und warum Sporthunde eine Spezialfutter brauchen.

Je nach Alter, Rasse und Größe des Hundes variiert der Bedarf an Auslauf zwischen zwei und vier Stunden pro Tag. Bewegt man seinen Hund regelmäßig über dieses Maß oder fordert ihn zu Höchstleistungen heraus, kann man von Hundesport sprechen. Dabei unterscheidet man zwischen Sportarten wie Agility, die kurze, schnelle Leistung abrufen, und Ausdauersport, wie Schlittenhunderennen.

Das Wichtigste für die Fitness des Hundes ist die adäquate Energieversorgung. Energie wird im Futter über die Nährstoffe Fett, Kohlenhydrate und Eiweiß (Protein) zur Verfügung gestellt. Wir erklären, wann man welche Nährstoffe benötigt, wie es mit der Vitamin- und Mineralstoffversorgung aussieht und was es mit leistungssteigernden Futterzusätzen auf sich hat.

Miriam Wirths

... arbeitet im Online-Team der DER HUND Website und an der » Facebook-Fanpage. Ihr absoluter Lieblingshund aus unserem Rasselexikon ist der » Kooikerhondje - werft doch gleich mal einen Blick auf den "alten Holländer".