Einzeller: Giardia Canis

0

Behandlung

Contents

Die Behandlung eines mit Giardien infizierten Hundes erfolgt medikamentös durch Tabletten. Besonders wichtig ist der Schutz der Menschen, mit denen der infizierte Hund Kontakt hat. Penible Hygiene im Haushalt ist unumgänglich. Leben mehrere Tiere im Haus, ist eine gründliche Reinigung kontaminierter Bereiche und das Baden der Hunde empfehlenswert. Vonseiten der Alternativmedizin gibt es ein pflanzliches Anti-Giardien-Mittel, das aus der chinesischen Kräuterheilkunde kommt. Zur homöopathischen Unterstützung kommen die Mittel Calcium carbonicum und Cina infrage.

Miriam Wirths

... arbeitet im Online-Team der DER HUND Website und an der » Facebook-Fanpage. Ihr absoluter Lieblingshund aus unserem Rasselexikon ist der » Kooikerhondje - werft doch gleich mal einen Blick auf den "alten Holländer".