Der Tierschutzbund zeichnet aus: junge Tierschützer gesucht

0

Wenn ihr euch für Hunde, Katzen und/oder andere Tiere stark macht, kritisch nachfragt und auch vor Themen nicht zurückscheut, die uns alle zum Nachdenken bringen, dann könntet ihr Kandidaten für den Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis des Deutschen Tierschutzbunds sein.

Die Meldung in Stichpunkten:

bewerben bis 31.05.19, online
2 Kategorien: „bis 12 Jahre“, „13 bis 20 Jahre“
Einzelpersonen oder Gruppen mit mind. 6 Mitgliedern
Preis mit 2.500 Euro dotiert

Die Bewerbungsphase läuft bereits und dauert noch bis zum 31. Mai 2019. Bewerben können sich einzelne Personen sowie Gruppen. Letztere müssen aus mindestens sechs Personen bestehen. Das können neben Jugendtierschutzgruppen zum Beispiel auch Schul-AGs sein. Den Gewinnern winken 2.500 Euro.

Die Jury verleiht den Preis in zwei Kategorien, die an Altersstufen geknüpft sind: „bis 12 Jahre“ und „13 bis 20 Jahre“. Bewerben könnt ihr euch auf: www.jugendtierschutz.de/jugendtierschutzpreis. Dort findet ihr auch die Teilnahmebedingungen. Dort könnt ihr euch auch ansehen, wer in den vergangenen Jahren den Preis gewonnen hat.

„Die Einsendungen zeigen uns immer wieder, mit welcher Hartnäckigkeit und großem Einsatz sich Kinder und Jugendliche im Tierschutz engagieren. Dabei ist die Themenvielfalt sehr groß und reicht über Hunde oder Katzen bis hin zur Landwirtschaft und konsumkritischen Aspekten“ sagt Maja Masanneck. Sie leitet beim Deutschen Tierschutzbund das Jugendreferat.

Lena Schwarz

... ist auf dem Land aufgewachsen. In Augsburg studierte sie Anglistik, Amerikanistik und Deutsch als Fremdsprache. Bei DER HUND kann sie ihre Hundeliebe, Naturverbundenheit und Freude am Schreiben sowie Fotografieren vereinen.

Scroll Up