Rezension: „Das Barf-Buch“; Nadine Wolf

0

Richtig viel Barf-Wissen, Fakten, Hintergründe und Tipps für Rohfütterer und alle, die es werden möchten. Das liefert Nadine Wolf in ihrem selbst verlegten Buch

Rezension und Text: Lena Schwarz

Übers Barfen – also die Fütterung des Hundes mit rohen tierischen (und begrenzt auch pflanzlichen) Bestandteilen – findest du im Internet wahnsinnig viele Seiten. Und Blogeinträge. Und Streitgespräche ... Die Qualität der Informationen ist allerdings mehr als durchwachsen. Was stimmt, was nicht und was trifft vielleicht nur in bestimmten Fällen zu? Das lässt sich so ohne Weiteres gar nicht immer sagen. Wenn du auf der Suche bist, willst du aber höchstwahrscheinlich Angaben, die du für deinen Hund gut und einfach umsetzen kannst.

Kompetent recherchierte Tipps und Hintergrundinformationen für den Barf-Alltag, verständlich aufbereitet und kompakt verpackt ohne lange Suche findest du unserer Meinung nach in "Das Barf-Buch: Inklusive 14 Rezepten" von Nadine Wolf. 

Cover: Das Barf-Buch, Nadine Wolf

Wichtige Grundlagen erklärt

Zunächst erklärt die Autorin den Ursprung des beliebten Ernährungskonzepts und wie eine Barf-Ration aufgebaut ist. Diese Grundlagen sind extrem wichtig, da es zu Fehlversorgungen kommen kann, wenn Rationen den Bedarf des Hundes nicht decken. Um besser zu verstehen, was es ist, dass die Vierbeiner übers Futter aufnehmen müssen, erklärt Wolf, was es mit den unterschiedlichen Nährstoffen auf sich hat. Sie geht dabei auch auf die möglichen Lieferanten ein, sprich: Komponenten wie Muskelfleisch, Fett, Innereien oder Gemüse und Obst. Die Erklärungen bleiben dabei immer verständlich, wobei man bei solchen Exkursen wie "Calcium- und Supplementmenge ermitteln" sich schon etwas Mühe geben muss, um am Ball zu bleiben. Praktisch: Im Buch findet sich auch ein ausführlicher Teil, in dem häufige Fragen beantwortet werden, die sich im Barf-Alltag ergeben können.

Rechenunterricht

Die Autorin beschreibt auch, wie ein Futterplan erstellt werden kann. Es liegt in der Natur der Sache, dass das recht rechenlastig ist. Wolf nimmt die Leser:innen an die Hand und gibt Beispiele in Tabellenform sowie Beispielfutterpläne. Sie bietet im Internet übrigens ein ergänzendes Online-Angebot: einen Barf-Rechner. Mit dessen Hilfe lassen sich individuelle Futterpläne für Hunde erstellen. User können zwischen verschiedenen zu bezahlenden Rechnern wählen, je nachdem, ob ihr Hund noch im Wachstum oder bereits ausgewachsen ist. Es gibt auch eine kostenlose Variante, in der abhängig vom Gewicht die Futtermenge und Anteile der Komponenten berechnet werden.

Infos zum Buch:
Paperback: 164 Seiten
Nadine Wolf, 1. überarbeitete Auflage 2020
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-00-049632-5

Noch mehr unserer Rezensionen und Buchtipps gibt's hier!

Lena Schwarz

… schnüffelt als Redakteurin für DER HUND durch die faszinierende Welt der Caniden, löchert Fachleute mit Fragen, trifft außergewöhnliche Vierbeiner und deren Menschen und teilt die Geschichten und Bilder online sowie im Printheft. Besonders gern ist sie mit Hund wandernd unterwegs.