Alternative Heilmethoden

0

Schüßler-Salze und Bachblüten-Therapie

Contents

Schüßler-Salze

Der Erfinder Wilhelm Heinrich Schüßler ging davon aus, dass jede Körperzelle einen bestimmten Bedarf an fein aufbereiteten Nährstoffen hat. Entsprechend habe eine Schwächung oder Störung der Nährstoffversorgung nachteilige Folgen für die Zellen und führe zu Funktionsstörungen und Krankheiten. Der Oldenburger Arzt bestimmte zwölf Mineralsalze – die sogenannten Schüßler-Salze. Ähnlich wie in der klassischen Homöopathie werden die Mineralstoffe stark potenziert, sodass die Heilungskräfte der Ausgangsstoffe sich besser entfalten können.

Bachblüten-Therapie

Es gibt 38 Bachblüten, benannt nach ihrem Entdecker Edward Bach. Die Methode soll ähnlich wie die Homöopathie energetisch durch Schwingungen wirken, zielt aber nur auf psychosomatische Erkrankungen ab. Negative Gemütszustände, die zu einer Krankheit führen können, gilt es zu harmonisieren, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.