Allergien beim Hund

0

Hautkrankheit

Contents

Was beim Menschen zum Heuschnupfen führt, löst beim Hund die juckende Hautkrankheit Atopische Dermatitis aus. Hier wurde jahrelang vor allem mit Kortisonpräparaten behandelt, mittlerweile gibt es aber einige besser verträgliche Wirkstoffe. Auch Antihistaminika, Shampoos, die z. B. Haferextrakt enthalten, und Nahrungsergänzungsmittel können helfen. Mithilfe einer Ausschlussdiät kann man bei Futtermittelallergien herausfinden, was der Hund künftig noch fressen darf.