Tiertransporte als Luftfracht

0

G.K. Airfreight Service organisiert Tiertransport und Haustierversand

Tiertransporte per Flugzeug - darunter stellen sich viele Hunde- und Katzenbesitzer zunächst die Variante “Check-In als Gepäckstück” vor. Leider entspricht diese Vorstellung nicht immer ganz den Tatsachen.

Berichte über regelrechte Haustier-Airlines vermitteln den Eindruck, als könnten Hund und Katze heutzutage absolut spontan und trotzdem bequem und sicher an jedes Ziel der Welt reisen. Ganz so einfach  ist es jedoch nicht.

Wer seine heißgeliebte tierische “Fracht” allerdings Tiertransport Experten wie G.K. Airfreight Service anvertraut, kann sicher sein, dass der Haustierversand nicht nur den strengen Richtlinien der Internationalen Flugtransport-Vereinigung IATA unterliegt, sondern auch absolut verlässlich und in jedem Sinne zum Wohle des Tieres abläuft.

Tiertransport Experte von G.K. Airfreight Service im Stadthunde-Interview

Haustiertransporte organisieren die “Petshipper” von G.K. Airfreight Service bereits seit über 40 Jahren vom Frankfurter Flughafen aus. Erfahrung, Expertise und ein weltweites Netzwerk machen den Unterschied - denn Tiertransporte per Fracht erfordern jede Menge Know-How, eine spezielle Ausrüstung und Fachleute in Deutschland sowie in allen Zielländern.

Wir sprachen mit Kay Wissenbach von G.K. Airfreight Service über die Unterschiede zwischen dem sicheren Tiertransport als sogenannte Fracht und dem unter Umständen riskanten Haustierversand im Übergepäck. Für Hundebesitzer, die eine Flugreise mit Hund planen, hat unser Experte wichtige Tipps und Ratschläge parat. Außerdem beschreibt er die Entwicklung der G.K. Airfreight Service vom reinen Haustiertransport für US-Army-Angehörige zum einem der größten Tiertransporteure, der vom Hund über das Turnierpferd bis zum Zootier alles transportiert, was bellt, wiehert oder sogar trompetet.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Avatar