Sachsen Hundestrand: Cospudener See

0

Sachsen

Hundestrand: Cospudener See

getestet am 12.08.2010

Adresse:
Pier 1, Hafenstraße 23, 04416 Markkleeberg, westlicher Teil des Nordstrands
Gesamtbewertung: 5 von 6 Pfoten
Größe:
Eher klein. Der Hundestrand selbst ist zwar nicht wirklich so klein, aber aufgrund der Menschenmassen, die sich gerade in der Badesaison dort tummeln, ist das Areal definitiv zu klein – bei beiden Hundestränden.
3 von 6 Pfoten
Boden:
Sand, asphaltierte Wege, Wiese. Touristisch sehr erschlossener See mit dementsprechend gepflegten Strandanlagen und gut ausgebauten Wegen.
5 von 6 Pfoten
Wasserzugang:
Einfach. Es gibt Stege, sanft verlaufende Sandufer und auch sehr kiesige Stellen. Aber generell ist der Wasserzugang überall leicht möglich.
6 von 6 Pfoten
Sauberkeit:
Sauber. Aufgrund der vielen Menschen inklusive ihrer Hunde, bleibt leider auch die ein oder andere Hinterlassenschaft liegen.
5 von 6 Pfoten
Papierkörbe:
Vorhanden. Eigentlich viele Papierkörbe vorhanden, aber dennoch oft sehr überfüllt, gerade bei schönstem Badewetter.
4 von 6 Pfoten
Sitzgelegenheiten:
Ausreichend vorhanden. Bänke, Stege, Stühle – alles vorhanden, was man zum sitzen braucht.
6 von 6 Pfoten
Parkplätze:
Ausreichend vorhanden. Es gibt große kostenpflichtige Parkplätze (deshalb nur 5 Pfoten) aber auch die kostenlosen Geheimtipps, wenn man gewillt ist, auch mal ein paar Meter mehr zu laufen.
5 von 6 Pfoten
Mögliche Gefahren:
Keine auffallenden
6 von 6 Pfoten
Gassibeutel-Stationen:
Keine. Das ist ein generelles Problem in und um Leipzig. Hier gibt es keinerlei Beutelstationen. Leider.
1 von 6 Pfoten
Flirtfaktor:
Sehr gut besuchte Strände. Der Cospudener See ist einfach DER See in Leipzig. Hier lernt man schnell Leute kennen.
6 von 6 Pfoten
Gebüsche:
Vorhanden. Entlang des asphaltierten Hauptweges fast überall Gebüsche.
5 von 6 Pfoten
Kurtaxe/Eintritt:
nein
Strandkörbe:
nein
Gastronomie:
Vorhanden. Mir persönlich ist es ja zuviel, aber die meisten Menschen können anscheinend nicht darauf verzichten. Es gibt Gaststätten, Restaurants, Würstchenbuden, Eisdielen – eigentlich alles, um für das leibliche Wohl zu sorgen.
6 von 6 Pfoten
Nicht-hundehaltende Badegäste:
Leider zu viele

Bemerkungen

Ich persönlich gehe nur sehr ungern an die Hundestrände des Cospudener Sees. Das liegt zum einen daran, dass der See generell sehr überlaufen ist, von Hundebesitzern ebenso wie von Nichthundebesitzern. Direkt hinter dem Hundestrand befindet sich der Hauptweg, auf dem Inlineskater und Radfahrer mit ordentlich Geschwindigkeit vorbeirasen und es durchaus gefährlich werden kann, wenn Fiffi im wilden Spiel eben nicht nur auf dem Hundestrand bleibt. Auch sind oft so viele Hunde da, dass Rangeleien nicht ausbleiben. Oft beschweren sich leider auch Nichthundebesitzer über die vielen Hunde und lassen sich auch mit dem Argument „Das ist doch ein Hundestrand“ nicht überzeugen. Für Pogo ist es schon gar nichts, da eben auch oft viele Kinder mit am Strand sind. Wem das Getummel nichts ausmacht und wer auf gute gastronomische Versorgung und Toiletten Wert legt, der wird sich aber sicher trotzdem recht wohl fühlen.

Unser Routen-Tipp: Sachsen auf 6 Pfoten

Habt Ihr einen interessanten Routen-Tipp zu diesem Hundestrand? Dann schickt ihn uns bitte an: info@stadthunde.com, damit wir ihn hier weitergeben können. Danke!

Fotos

Google Maps

Anfahrtsbeschreibung
Avatar