Puddles will leben

0

Spenden und retten!

Ein trauriges Hunde-Schicksal hat die Stadthunde.com-Redaktion erreicht. Es geht um das Leben eines kleinen Mischlings. Ein Hund, der fast schon am Ende seiner Kräfte von einem aufmerksamen Hundeliebhaber gefunden wurde, der mit Zecken, Wunden und Dornen übersät war und der ohne medizinische Hilfe nicht überleben würde.


Puddles – ein kleiner Mischling. Verdreckt, verfilzt und verletzt. Vor ein paar Tagen wurde er in Thessaloniki von einem Freund von dem griechischen Tierschützer Kostas ge- funden.

Sofort ist klar, dass der kleine Hund dringend Hilfe braucht, sonst würde er nicht überleben. Sein linkes Auge ist eine einzige Wunde, sein Fell mit getrocknetem Blut verklebt und Dornen stecken in seiner Haut. Er ist dehydriert und hat wahrscheinlich seit langer Zeit keine richtige Nahrung mehr zu sich genommen - er wiegt nur noch 2 kg.

Puddles wurde von Tierärzten und Tierschützern gerettet

Die Ärzte beginnen jetzt mit dem Aufbau des Hundes. Er bekommt Antibiotikum, Wasser, die Dornen werden entfernt und das Auge operiert. Er findet Vertrauen zu den Menschen, die sich um ihn  kümmern, weicht Kostas nicht mehr von der Seite und kämpft selbst mit allen Kräften ums Überleben.

Doch die Operationskosten können nicht von Kostas getragen werden. Und längst ist er mit Puddles nicht am Ende des langen Behandlungsweges angekommen. Mehr und mehr Krankheiten und Verletzungen werden bei Puddles entdeckt. Doch geheilt werden kann er nur, wenn das nötige Geld da ist. Dann soll er auch an eine liebevolle Familie vermittelt werden, um endlich ein schönes und lebenswertes Hundeleben zu führen.

Puddles braucht Unterstützung

Die ganze Geschichte um Puddles und wie Sie ihm helfen können lesen Sie hier. Wir alle hoffen für Puddles auf viele Spenden und drücken ihm für ein gesundes und glückliches Hundeleben die Daumen!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Avatar